Aktuelle Infos / Blog

1. Hier im Blog findest du aktuelle Neuigkeiten, Veröffentlichungen, Videos und interessante Artikel.

2. Terminliches findest du unter dem Menüpunkt "Persönlicher Termin & Veranstaltungen"

3. Kannst du mir auf Facebook folgen, dort gibt es auch regelmäßig aktuelle Infos und interessante Beiträge auf meinem Profil

4. Kannst du dich kostenlos und unverbindlich für meinen Newsletter, der 1-2 Mal monatlich erscheint, hier registrieren:Newsletter

5. Auf meinem You Tube Kanal findest du Video Lesungen und Aufzeichnungen von Satsangs aus meiner Online Gruppe "Essenz & Sein"

6. Podcast Lesungen meiner Gedichte findest du auf Soundcloud

 


 

Band II aus meiner Buchreihe "Klang des Erwachens - Satsang Mitschriften, ist veröffentlicht.
Über den Link findest du zu meiner Autorenseite beim Verlag mit ausführlicher Leseprobe:

Bestellung & Leseprobe Autorenseite Verlag

Carmen K. Sterns Gedichte sind ergriffen vom Klang der Wahrheit, der sämtliche Lebensmelodien tauft.
Die in Dur und die in Moll. In ihrem ganz eigenen Klang sprechen sie über das, über das man nicht spricht.
Die Gedichte tauchen unerschrocken, doch zutiefst ergriffen in die Mitte des Dorns des Lebens.
Umlieben ihn in ihrer Poesie, bis er heilige Asche ist. Sie empfangen die Kraft aus der Stille und durchdringen damit, was der Dorn durchbohrte, ziehen ihn aus deinem Seelenfleisch und legen ihn dir in deine leere Hand.
Sie tauchen ein ins Herz aller Dinge und treffen, inmitten der Wirklichkeit – auf puren Frieden.

Blütenlese Band III - Dorn der Wahrheit erscheint in Kürze

Blauer Friede Friede
– Dieser.
Deine schwarzen Tücher sind blau.
Auferstanden zur Wahrheit.
Ihr findet ihn nicht dort, wo ihr sucht.
Es ist nicht dort.

Erlöste Gräber

Es ist weg.
Das Grab.
Die Familie.
Alle Last, samt ihrer Gräber.
Es hat sie nie gegeben.
Nichts ist je geschehen.
Alle Spuren aller roter Fäden verlieren sich im Nichts.
Es ist nicht leer.
Das Grab ist weg.

Aus meinem Gedichtband "Hinter dir der Friede - Sämtliche Gedichte"
Mit allen Gedichten bis dato.
Teilweise überarbeit.
Erscheint ... Voraussichtlich Sommer 2019

Flaschen Post

Zärtlichhilflos.
Hineingeworfen.
In die Weite des Alls.
Nicht wissend ob du da bist.
Noch, ob du sie findest, oder gar lesen kannst.
Gerade du, Geliebter.
Antwortest mir ja von überall her.
Auf was soll ich warten?

Zur Zeit weitet sich meine Tätigkeit mehr und mehr offiziell aus, mit euch, entweder persönlich oder in der Gruppe als Unterstützung in Stille, jenseits von Zeit und Raum, in diesem Frieden mit euch zu sein.
In diesem Frieden, der nur Hier ist, der völlig unabhängig ist von den Umständen und Zuständen.
Im Natürlichen Zustand.
Ich liebe das sehr.
Anhand eurer Feedbacks kann ich sehen und spüren, dass uns hier etwas wirklich Wunder volles geschenkt wird, ins solch einer Schlichtheit.
Zum weiteren Verständnis noch ein paar Worte zu meinem Empfinden beim Fern Darshan.
„Ihr müsst nichts bestimmtes dafür tun oder irgendwas anderes lassen. Diese Präsenz, die wirkt, egal, was du gerade machst. Ob du jetzt hier still sitzen kannst, die Augen schließen kannst oder nebenbei irgendwie dich bewegen magst. Es ist nicht zwingend notwendig, in Meditationshaltung hier zu sitzen. Es ist überhaupt nichts notwendig dafür. Gar nichts"


Das, was Hier an Inhalten ankommt, strandet.
Es strandet in dieser Leere.
Es strandet in dieser Liebe.
Es strandet in diesem Frieden.
Es ist lebendig gelebtes und erlebtes Mitgefühl, unvorstellbar.
Es strandet in dieser absolut verlässlichen Stabilität, die einzige, die ihr habt.
Die ihr (euch) selbst seid.
Das wird Hier gespiegelt.
Wirklichkeit und Wahrheit.
Es wird gespiegelt,
"Es ist in Ordnung".
Es wird gespiegelt, "Es darf so sein".
Es wird gespiegelt, "Fürchte dich nicht".
Es wird Frieden gespiegelt.
Es wird Stabilität gespiegelt.
Nicht aus einem Konzept, sondern aus Dem, was ich bin und Dem was du bist.
Es ist eins.
Das Einzige.

Aus Dem, was als Einziges in der Lage ist, das alles, das ganze Leben, überhaupt so nah an sich herankommen zu lassen, weil keine Angst herrscht in diesem Modus, weil es einfach nur gesehen wird und weil es einfach Hier stranden darf.
Hier zuhause, in die Quelle.
Es darf zurück zur Quelle fließen, alles.
Es fließt nicht mehr in die Ideen, es fließt nicht mehr ins Drama, oder bedient eine Persönlichkeitsstruktur, nein, es fließt nicht mehr in die Angst, sondern ganz im Gegenteil, die Angst strandet Hier.
Der Schmerz strandet Hier.
Alles strandet Hier...
Was bleibt ... ist friedvolle Leere, Klarheit und Natürlichkeit ohne Idee über dich, Gott und die Welt und das Leben.

Segenslücke
Gnaden Ruck.
Todesstoß ins Leben.
Wahrheitssturm, küsst dich, tanzt dich, lässt dich fallen.
Setzt dich hinter der Lebensleinwand ab.
Wirft alle Welten hoch in die Luft, hebt sie einmal aus den Angeln.
Fegt brausend unter dir hindurch und unter allen Welten
bis das All und alles, sinkt ins Nichts.
Das Ganze schmiegt sich nun an diese Lücke.
Schaust da vorn den Baum des Lebens,
mit allen seinen Ringen.
Schmeckst alles Sterben, alles Werden dort und hier;
doch bist du nun der Leere All unbedingt ergeben.
Wo Liebe trägt als Einzig wahr, stiller Herzschlag nur ist da.
Und der Rest ist - freier Fall.
Erleichterung.
Segenslücke.
Pures Nichts.
Wo sie, die Lücke
hält dich und mich und sich - die ganze Welt;
ist als Einzig dieser
frische Glanz Lebendigkeit.
Wohin du schaust nur frisches Grün.
Weht hier ein Duft von Ewigkeit.
Und hinter dir der Friede."

Ist wirklich alles schon gesagt?
Oft höre ich Kollegen sagen, es wäre ja schon so viel geschreiben worden Darüber - und es wäre doch alles schon gesagt. Mag sein, doch was ich erlebe ist, das Menschen Hier in lebendige Erfahrung des Wissens kommen. Oft unmittelbar.
Sie werden zum lebendigen Zeugen Dessen.
Zum Wissen selbst.
Der Natürliche Zustand offenbart und stabilisiert sich.
Immer tieferes und weiteres Verständnis geschieht.
Unbegreiflich und doch erlebbar.
Das ist das Berührende. Diese Einfachheit, dieses Staunen, das dies so möglich ist.
Den Frieden zu entdecken, der immer hier ist.
Persönlichen Frieden zu finden, ganz einfach deshalb, weil du mit Leib und Seele hierhin zurücksinkst und hier zutiefst Verwurzelung geschieht.
In Wahrheit und Wirklichkeit.
Einfach so.
In Stiller Präsenz.
In diesem Kontakt (mit dir Selbst) offenbaren sich dir wundervolle, in dir angelegte Möglichkeiten. Sie steigen in dein Bewusstsein. Die Systeme regulieren sich. Entspannen sich. Es bleibt friedvolle Leere.
Deshalb möchte ich euch gerne im Mai weiterhin den Fern Darshan in verschiedenen Varianten anbieten.
Pesönlicher Ferndarshan 5x Persönlicher Intensiv Termin, ca. 30 - 45 min. Die 5 x können direkt nacheinander genutzt werden, müssen aber nicht, ihr könnt auch mit mir Termine ausmachen, wie es euch am meisten unterstützt. z.B. 1x die Woche, oder an den Wochenenden. So das ihr euch maximal unterstützt fühlt.
Gruppen Monats Ferndarshans 5x pro Woche (Mo-Fr), abends jeweils 20.00 - ca. 20.30, den ganzen Mai (Monat) über.
Wenn euch das dient, werde ich dies öfter oder sogar dauerhaft anbieten. Deshalb freue ich mich über eure Feedbacks, die ich zum Teil und natürlich nur wenn ihr damit einverstanden seid, öffentlich teile.
Es wird für beide Angebote weiterhin eine feste Teilnahmegebühr geben, doch bei (echten) Geringverdienern ist ein Sonderpreis möglich.
Bitte sprecht mich dafür gerne an, wir klären das dann persönlich.
Teilnahmegebühr siehe Preise
Berührende Feedbacks zu den Erfahrungen mit Fern Darshan findet ihr hier
Feedbacks u.a. zum Fern Darshan

Falls ihr Fragen habt, könnt ihr mir gerne schreiben.

Von Herzen Nabhya

 

Vollbracht! Das Manuskript "Klang des Erwachens Satsang Mitschriften - Band II" ist bereit zur Veröffentlichung.
Noch eine Leseprobe:

… In der Weite bist und bleibst du leer und jeder Moment ist in sich sowohl erfüllt als auch leer und bleibt im ewigen Moment leer zurück. Vollkommen erfüllt. Vollbracht. Ohne Altlasten. Im Herzen ist die essentielle Fülle, Leben selbst, in der Qualität bedingungsloser Liebe. Alles richtet sich hier neu aus. Der Mind fällt ins Herz. Das Fühlen fällt ins Herz. Das gesamte Körper Geist System fällt ins Herz. Einschließlich aller Handlungsimpulse. Das ganze Universum fällt hier hinein. Alle Welten. Das Wahre, geklärte Herz ist nun als Einziges die prüfende, wache, achtsame, filternde Instanz, durch die Neuschöpfung geschieht. Das ist damit gemeint im „Kleinen Prinzen“,
Du siehst nur noch mit dem Herzen. Du denkst mit dem Herzen. Du fühlst mit dem Herzen. Du handelst aus dem Herzen. Du bist im Herzen. Diesem. Als das Eine Herz. Das Wahre.

Auszug aus Band II "Klang des Erwachens - Satsang Mitschriften"
Veröffentlichung in Kürze

Frage:
Liebe Nabhya, wie ist es möglich, mehr vom Leben zu schmecken? Von dem Druck des erreichen Wollens zurück ins einfache Leben und Sein zu finden? Die kleinen Dinge oder vielmehr das gesamte des Lebens zu erfahren und davon zu kosten, um einfach zu leben?
Irgendwie weiß ich, dass es kostbar ist, doch wie kann ich diese Kostbarkeit wieder schmecken und entdecken?

Nabhya:
Wenn einmal klar ist, dass jede Unzufriedenheit und jedes künstliche Leid nur daher rührt, dass man irgendwo hinkommen möchte, dass Mensch denkt, es müsste irgendwie sein, er sollte irgendwohin kommen oder sich irgendwohin entwickeln, oder dass Mensch denkt, es würde etwas fehlen, oder dass Mensch denkt, es könnte etwas anders sein, als es ist und es gäbe woanders ein echteres Leben, ein freieres Leben, ein lebenswerteres Leben als das, was er hat; wenn also klar wird, dass das die Wurzel des Leidens ist; dass da eine nicht Stimmigkeit, kein Einklang mit dir selbst in diesem Moment ist.
Aus diversen Gründen, die jeder für sich immer wieder erforschen darf.

KONTAKT und ADRESSE

Im hohlen Baum 19, 63150 Heusenstamm

Kontakt

Tel: +49 (0) 6106 8819060
Email: lebensquell@gmx.de
Skype: carmenk.stern

Bildnachweis:

Bilder Carmen K. Stern von Brigitte Sommer, Titelbilder Rosen von Carmen K. Stern

Newsletter

Hier kannst du meinen Newletter abonieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok