Aktuelle Infos / Blog

1. Hier im Blog findest du aktuelle Neuigkeiten, Veröffentlichungen, Videos und interessante Artikel.

2. Terminliches findest du unter dem Menüpunkt "Persönlicher Termin & Veranstaltungen"

3. Kannst du mir auf Facebook folgen, dort gibt es auch regelmäßig aktuelle Infos und interessante Beiträge auf meinem Profil

4. Kannst du dich kostenlos und unverbindlich für meinen Newsletter, der 1-2 Mal monatlich erscheint, hier registrieren:Newsletter

5. Auf meinem You Tube Kanal findest du Video Lesungen und Aufzeichnungen von Satsangs aus meiner Online Gruppe "Essenz & Sein"

6. Podcast Lesungen meiner Gedichte findest du auf Soundcloud

 


 

Sternenlicht der Einfachheit

Verwirklichte, Erleichterte, Vereinfachte sind wie strahlende Sterne, die nur noch aus reinem Mitgefühl und weil es die Bestimmung und Funktion ist, am Himmel leuchten.
Sie haben ihr Leben schon gelassen.
Manchmal finden sie sich wieder in der Funktion eines Lehrers.
Doch es muss nicht sein.
Es ist nur ihr Widerschein, der sie sichtbar macht für alle die, die bereit sind.
Sie dienen als Leuchtturm auf der Reise nach Hause.
Nichts weiter.
Es gibt keinerlei persönlichen Vorteil für sie mehr daraus.
Alles menschengemachte kann Das, was dieses Sterne sind, nicht berühren.
Es kann das, was sie sind nicht vermehren und nicht schmälern.
Es kann nicht zerstört werden.

Du kannst dich in jedem Moment deinem Wahren Selbst zuwenden.
Was immer geschieht, was immer auftaucht, erinnere dein Wahres Selbst und fall nach innen, ins Zentrum, in die Mitte, ohne zu wissen wie.
Die Kraft kennt den Weg.
Sofort wird sich ein Empfinden von Freiheit und Stille im Herzen und im Geist einstellen.
Aus dieser Rückbindung geschieht alles weitere.
Jegliche Erkenntnis, jegliche Wandlung, jegliche Hingabe, jegliche Aktion.
Der Situation angemessen und stimmig für dich und dein Leben.
So geschieht in deiner allgegenwärtigen Er Innerung Harmonisierung, Befreiung und Wachstum.
Zum Wohle von dir und allem.
Wende dich also uneingeschränkt und so konstant und kontinuierlich dem Allerhöchsten zu, wie es jetzt gerade für dich möglich ist.

1. Wie kommt ein Mensch in die Ruhe?
Die Ruhe, die wirklich erstrebenswert ist, ist nicht die temporäre Ruhe oder innere Stille, sondern die, die allgegenwärtig als eine Qualität unserer Wahren Natur ist. Diese Ruhe findet der Mensch, wenn er sich seiner Wahren Natur widmet und sich an seine Quelle, seinen Ursprung erinnert. Dies geschieht über totale Hinwendung zum Allerhöchsten, zur Quelle.

2.Was ruht in uns, wenn wir in der Ruhe sind?
Was in uns ruht, wenn wir in der Ruhe sind? Allgegegenwärtig kann der Mensch, in der Bewusstwerdung seiner Wahren Natur die Mitte aller lebendigen Bewegungen sein. Die Mitte von allem ist ruhig, still, leer, klar und stabil. Diese Qualtität, die unserer Wahren Natur hier im Sein am nächsten kommt ist allgegenwärtig,unter allen Umständen SO.

3.Wieso fühlen wir die Liebe mehr, wenn wir zur Ruhe kommen?
Erinnnert sich die Qualität unserer Wahren Natur in und durch uns, wird Das was wir hier als ein erster "Ausdruck" der Quelle sein können, empfindbar und erlebbar. Diese Liebe, die Alles was ist ist, spiegelt sich dann ausnahmslos unter allen Umständen in allem. Liebe ist wahr. Das realisieren wir dann total. Es ist großes Glück, das so erleben zu können.

4, Wie wirkt die Ruhe rückverbindend zu unserem Selbst?
Wir können günstige, äußere Bedingungen herstellen oder aufsuchen, in denen die Qualität der Ruhe und Stille vorherrscht. Z.B indem wir uns Zeit nehmen äußerlich und innerlich still zu werden. Alleine oder mit Menschen z.B im Satsang, in der Natur oder mit Tieren. Diese Ruhe und dieses Still sein und werden erinnert uns an uns selbst, an das, was wir uns so ersehnen. Das gesamte System, das Gehirn und das Nervensystem beginnen sich umzustellen, alle Zellen folgen diesem Ruf, dieser Sehnsucht, dieser Bewegung in uns, nach Hause zu kommen. Nach Hause kommen bedeutet in den natürlichen Modus unseres Bewusstseins. Stille, Ruhe, Klarheit und Stabilität.

5. Liegt in der Ruhe die Kraft?
In der Ruhe liegt die Kraft und in der Kraft liegt die Ruhe.
Der Vater ist Ruhe und Bewegung. Stille und Dynamik. Das Selbst ist Stille und Kraft. Eigenschaftsloses, reines Potential als Grundlage für jegliche Schöpfung. In Kontakt damit zu sein und zu leben birgt das Geschenk von klaren, kraftvollen, segensreichen Handlungen zum Wohle von sich selbst und der Allgemeinheit. Diese kraftvolle Ruhe ist Klarheit selbst, Wissen selbst, Leben selbst, Intelligenz selbst. Man ist eins mit sich. Man ist zum Leben selbst geworden. Urvertrauen und Einfachheit

Alles geschieht.
Getragen, geführt von Intelligenz selbst. In höchster Ordnung.
In sich klar und einfach im scheinbar chaotisch, doch geordneten Tanz der Lebensenergie an sich.
Nondual ist die Instanz in dir, die frei ist und losgelöst von allen Erscheinungen, nicht verhaftet oder involviert.
Nondual bedeutet auch, da wo du bist, gibt es nichts Zweites.
Nondual ist der natürliche Modus des Bewusstseins.

Frei.
Still.
Leer.
Unbewegt.
Friedvoll.
Klar.
Stabil.

In Dem wurzelnd, was hier in dieser Welt nicht sein kann. Dem Ungeborenen.
Namenlosen.
Denn es ist reine Essenz.
Ohne Eigenschaft.

Auszug aus Band X meiner Buchreihe "Impulse aus der Stille" - erscheint in Kürze

Ur Licht (Gebet)

Heilsamstes Ur Licht.
Durchdringst alles mit deinem schwarz- blauen Schein.
Voller Gnade und präzise.
Stellst die Natürliche Ordnung in allen Systemen her.
Heiligstes Ur Licht - Lebensessenz.
Grundlage allen Lebens.
Nimm alles – nimm mich ganz.
Lass mich erkennen, endlos und zeitlos.
Ich bitte um Heilung und Erleichterung.
Nimm jede Täuschung von mir.
Jeden Schmerz.
Jede Angst.
Jeglichen Schleier.

Gott und nur Gott.
Licht und nur Licht.
Wahrheit und nur Wahrheit.
Wirklichkeit als Einziges.
Heilsamstes Ur Licht.
Allerhöchstes Nicht Seiendes.
Heilige Einfachheit.
Friedvolle Leere.
Ich bin dein.
Ganz.
Ich bin du und du bist ich.
Eins.
Amen."

 

Woher kommt sie, die Kraft des Urvertrauens?
Die Kraft des "jetzt erst recht"?
Die Kraft des dennoch?
Erblüht es nicht aus Dem, was keinen Namen hat und das wir nicht kennen können?
Bis es uns nimmt.
Mit Haut und Haaren, Leib und Seele.
Ist es nicht zärtliche Erinnerung an Das, was die, die es wirklich wollen, mehr als alles andere, wollen?
Die, die Es wollen,finden es.
Es findet sie.
Doch es sind Wenige.
Wenige, die im Verborgenen danach suchen, die,
die im Nächsten danach suchen,
die den zarten, weichen Ton des Lebens in ihrem eigene Atem noch hören können.
Wieder hören können.
Die, die die zärtliche Berührung des Lebens auf ihrer Haut spüren können.
Weil sie nackt sind.

Ganz Hier sein - oder die völlige Selbstvergessenheit

Auszug aus Band 9 meiner Buchreihe "Impulse aus der Stille " Erscheint noch 2019

„Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selber.“

Ganz Hier sein kostet dich jegliche Vorstellung über dich und das Leben.
Ganz genommen sein.
Für diesen Prozess brauchst du deine ganze Liebe zur Wahrheit, deinen ganzen Mut, deinen ganzen Willen, deine ganze Kraft.
Ich will dir da nichts vormachen, es kostet dich alles.
Die völlige Selbstvergessenheit geschieht.
Alles verschwindet in der Stille.
Wird vollkommen genommen.
Alles.
Die Welt hat dir nichts mehr zu geben.
Du spielst für die Welt keine Rolle mehr.
Es gibt keinerlei persönlichen Vorteil daraus.
Keinen !

"Der Reichtum ist nicht von dieser Welt" - auch das wirst du intuitiv spüren und es wird dich immmer wieder versöhnen
und noch stiller werden lassen.
Der irreversible, große Friede weicht in keinem Um- und Zustand von deiner Seite.
Das ist das einzige Versprechen, was ich dir hier geben kann.
Das Einzige.
Ansonsten gibt es hier keinerlei Versprechen und keinerlei Karotten ...

Wenn du nach innen lauschst hörst du eine Stimme die lautlos ist ohne Ton und doch verstehst du sie
Denn sie ist klarer als eine menschliche
Klarer als der einleuchtendste Rat den dir ein Mensch geben könnte.
Suchst du also eine Antwort auf eine Frage oder eine Situation, so wende dich nach innen.
Sei still.
Solange bis du weißt. Bis es klar ist.
So still dass du diese Stille hören kannst und sie dich völlig übernimmt.
Du musst sehr still sein, sehr still, stiller als sonst.
Stiller als still, damit dir diese Stimme ihre Weisheit offenbart.
Die Weisheit diesen einen Momentes.
Solange bis sich deine Frage nicht aus dieser tiefen Stille und Weisheit beantwortet, und dir so die Dinge nicht ganz schlüssig und klar sind, solange warte ab. Hingegeben an die Quelle der Kraft, die Quelle der Weisheit, die Quelle des Lebens in dir. Ans Allerhöchste. Du kannst dir sicher sein, dass die Antwort fällt, die Einsicht kommt, die Entscheidung klar wird. Beizeiten. Hab Geduld. Und Vertrauen. Lass dich führen, von der Kraft die alles durchdringt, alles trägt, alles lenkt und leitet. Die den Weg kennt. Intelligenz selbst. Liebe selbst. So kommst du mehr und mehr in Einklang , stimmst dich mehr und mehr ein auf den Ton deines Herzens. Denn die Stille hat einen Klang.

Hier, wo ich nicht bin.
In tiefster Versenkung.
Innigster Sammlung.
Verschwunden und doch wach.
Wie durch Zauberhand, der Körper stirbt nicht diesen Tod, wie alles andere.
Schlägt auch das Herz langsamer, wird auch der schwere Atem leicht und flach.
Ist auch der Schleier dünn zwischen Hier und Jenseits.
Ein Wunder.
Noch eines.
Großer Atem, der dich atmet.
Seele, ich und heiliger Geist.
Aufgelöst im Namenlosen.
Was schreibt diese Zeilen?

„Wo warst du als die Liebe ging?“ Carmen K. Stern schreibt weiter unermüdlich ihre Gedichte für den Menschen.
Auch im mittlerweile III. Band ihrer Reihe „Blütenlese“, dieses Mal mit dem Untertitel „Dorn der Wahrheit“.
Das Buch erzählt von schwierigster, menschlicher Kost und ist dabei doch zutiefst unpersönlich. Das Schwere gewinnt an Raum und Tiefe, in federleichter Wahrheit mündend. In Dem und als Das, was pure Akzeptanz und Hingabe ist, gelingt verdauen, was vorher unverdaulich war. Gelingt das Unmögliche aus Dem, aus dem das Wunder ohnehin allgegenwärtig zeitlos strömt. Gelingt Befreiung purer Lebensenergie, die zuvor gebunden war. Verwurzelt im Unbewegten, in dieser Stille, in diesem Frieden geschieht ein natürliches "in Ordnung kommen" in unfassbarer Weise. In purem, einfachen sein lassen und klarem Sehen. In radikaler Akzeptanz. Erlebbare Alchemie der Wahrheit im zeitlosen Erwachen und konstanter Erleuchtung aus sich selbst heraus. Mündend in einfachster, demütigster Menschwerdung.

KONTAKT und ADRESSE

Im hohlen Baum 19, 63150 Heusenstamm

Kontakt

Tel: +49 (0) 6106 8819060
Email: lebensquell@gmx.de
Skype: carmenk.stern

Bildnachweis:

Bilder Carmen K. Stern von Brigitte Sommer, Titelbilder Rosen von Carmen K. Stern

Newsletter

Hier kannst du meinen Newletter abonieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok