Aus "Klang des Erwachens - Band III - Satsang Mitschriften"

Lasst uns die Zeit nutzen und Hier verweilen in diesem Heiligen, im Einfachsten. Lass uns jeden Moment nutzen und lieben und kosten. Liebkosen. Denn DU genießt in Wahrheit jeden Moment. Jeden, gleich wie er ist. Unvorstellbare Liebe. Unvorstellbarer Friede. Unvorstellbares göttlich, kindliches Nichtwissen. Reinheit und Unschuld. Hier. Trinken am Nektar der Einfachheit. Erfüllt mit diesem Glanz. Getragen und bewegt von dieser Kraft, die zugleich total Hier sein lässt. Völlig angehalten. Völlig stabil. Durchdrungen von Licht ohne Gegenteil. Eigenschaftsloses Licht der allem zugrundeliegenden Wirklichkeit. Koste die Leichtigkeit hier, die Neutralität, diese unfassbare Liebe, die Klarheit des Geistes und dein friedvolles Denken, Fühlen und Handeln. Koste das alles ohne Unterlass. Sei still, wisse wer du in Wahrheit bist. Sei still und ruhe zeitlos Hier. So vertraut. So zu Hause. Trinke, trinke Geliebte(r). Bis du ganz satt bist, weil Es dich geleert hat. So offen, so intim mit dir selbst, mit Wahrheit und Wirklichkeit, dass Es dich lustvoll (Er) schöpft, lehrt und leert. So Schöpfer, Geschöpf und Schöpfung ungeteilt sind, nicht mehr und nie wieder verschieden voneinander sein können. So eine Freude. So eine Gnade. So ein Friede. Völlig geleert und erleuchtend. Nur Staunen. Grenzenlose Dankbarkeit. Allumfassender Segen. Egal was du schaust, du siehst Wirklichkeit und Wahrheit. Unmittelbar ist es klar - nichts vermag dich zu täuschen. Denn du vergisst nie mehr. Nicht im Wachsein, nicht im Schlaf, noch im Tiefschlaf. Und auch wenn in deinem erlebten Schicksal schmerzhafteste Momente waren, so mag Hier folgendes ertönen und Leib und Seele samt allem Erlittenen und Durchrungenen mit einem Augenblick erlösen, denn dieser Satz gewinnt hier für dich, für alles eine völlig neue Bedeutung:

„Es wird dir kein Übel begegnen, und keine Plage wird zu deiner Hütte sich nahen. Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.… (Psalm 91)"

Du verstehst tiefer und tiefer und tiefer, unaufhörlich, ja, du wirst zum Wissen selbst und grenzenlose Erleichterung segnet und strömt unaufhörlich in alle Richtungen. 7 Generationen zurück und nach vorne. In dein Lebensnetz, die Gemeinschaft, ins Kollektiv und mit universeller Wirkkraft. Diese Qualität wird zeitlos wirkend sein. Verfügbar für das Leben und die, die bereit sind, hören können und sehen werden. Die die Wahrheit und Wirklichkeit mehr lieben als alles andere. Stille, lebendige, verkörperte Wahrheit und völlig zu Hause in der Realität der allem zugrundeliegenden Wirklichkeit der Existenz. Hier und in allem, was Hier sein kann.
Wunder Volle Erleuchtung.
So herausfordernd und auf eine Art und Weise vereinfachend, dass es dem Namenlosen gleicht, dem Unaussprechlichen, das nicht in Worte fassbare. Denn ES ist das Wort. Das Gesetz.

"Am Anfang war das Wort. Und das Wort war (bei) Gott."

Friedvolle, wahrhaftige Hinterlassenschaft für deine Familie, deine Gemeinschaft, die Gesellschaft und die Erde, ja für die gesamte Schöpfung.
Was für eine Gnade. Was für ein Akt der bedingungslosen Liebe.
Was für ein Gechenk.
Höchstpersönlich völlig unpersönlich.
Dem treu sein in jeder Faser.
Identisch sein mit Dem.
Was für eine Ehre und Freude ...

"Denn Friede hinterlass ich euch, meinen Frieden gebe ich euch... "

zurück zur Übersicht