Dein Wahres Selbst ganzheitlich zu realisieren, ist wie eine nie enden wollende, sanfte Umarmung. Ein Gefühl von stabilem, verlässlichen Halt und einer stillen, vibrierenden Lebensfreude. Hier scheinen beständig Gnadenkräfte zu fließen, denn der innere Friede weicht nicht, was auch scheinbar geschieht. Im Gegenteil.Er ist so unverwüstlich, so grenzenlos, dass es den Raum immer mehr öffnet. Allumfassend kann und wird so alles da sein, was schon genommen werden kann. Alles. Wirklich alles. Nichts bliebt ungesehen. Keine Maske hat Bestand. Keine Täuschung.
Kein Balken im Auge. Nichts bleibt ungeschönt, nichts unverhüllt. Auch wenn es dir zuweilen den Atem nimmt und das wird es; dies tatsächlich und ausnahmslos praktisch, leibhaftig zu erleben und nicht bloß halbherzig und in grauer Theorie ... Der Atem des Lebens und der Klarheit atmet dich und das Feuer der Liebe und des Lebens brennt für alles Wahre, Echte und Stimmige. Es lässt dich demütiger und demütiger zurück. Unglaubliche Einfachheit. Es ist unfassbar. Ergreift es dich mit all seiner gewaltigen Herrlichkeit, wirst du still wissen und Es staunend und sprachlos bezeugen. Ausgehöhlt und fassungslos.In umwerfender Erkenntnis dieser Liebe in all ihrer All Macht. Erlösendes Feuer zeitloser Gegenwärtigkeit.

 

zurück zur Übersicht