Danke und Feedbacks

Das Gästebuch in seiner usprünglichen Form gibt es nicht mehr. Möchtest du jedoch gerne ein Feedback schreiben, so kannst du mir dies gerne per E-Mail als Text, so wie du ihn eingefügt haben willst, schicken und ich füge ihn dann hier auf dieser Seite ein.
Herzlichen Dank.

 

Liebe Carmen - Der Darshan am Montag:
Irgendwann wird die Aufmerksamkeit in die Herzgegend gezogen und es breitet sich tiefer Frieden aus. Zwischendurch Berührungen, die wie ein Windhauch vorbeiziehen. Der Friede ist durchdringend, wohltuend und nährend. Nach einem Traum wird wieder erschreckend klar, daß nichts Bestand hat und es keinen bleibenden Halt gibt. Es scheint, als bleibt immer noch leerere Leere übrig. Sie bleibt jedoch sehr verlässlich als alte Bekannte und Konstante. Nur der Übergang ist manchmal etwas unsanft. Was ein ‚Hummelflug’.
Das ist wirklich das richtige Wort. Ich grüße Dich!

Berührtheit. In Kontakt sein. Welche Inhalten sich auch zeigen. Ohne Geschichten. Auf der Grundlage eines gesunden, stabilen, klaren, natürlichen Selbstbewusstseins.
Immer mehr.
Wie schön ist das denn.
Unbeschreiblich.
Tiefer Dank!

Liebe Carmen
lieben Dank für den Darshan gestern Abend. Lange vor 20h zog es schon stark hierhin. Konzentration auf anderes war nicht möglich. Bis 20h ballte sich die Präsenz immer mehr zusammen und umhüllte schließlich den Körper ganz, sehr wohltuend und schützend. Der Körper konnte sich sich nach Tagen des Ringens mit Grippesymptomen wieder etwas entspannen. Nun breitete sich starke Hitze aus, gefolgt von starkem Frösteln. Daraufhin sank alles in tiefste, bewegungslose Stille. Völliges angehalten Sein. Der kleine Kater kam mit seiner Schnauze ganz dicht heran, fast wie um zu schauen, ob da noch wer ist. Gegen 21h brannte der Körper so im Feuer, daß es Schweiß auf die Stirn trieb. Körperlich sehr anstrengend. Doch da war auch ganz eindeutig die Stille auszumachen, die einfach unberührt allem zugrunde liegt. Im Nachhinein bleibt keine der Erfahrungen. Leere. Und ein ganz feines Gefühl von Anwesenheit.
Von Herzen Petra

Guten Morgen liebe Nabhya ,
Freitag Abend während der "Sitzung" - viel Bewegung, Entspannung - Lösung in den Beinen - auch im Bauchbereich. Nachts war es für mich extrem. Schmerzen Füße - .... Ängste ... ganze Palette. Samstag habe ich mich dann immer mehr entspannt - kaum Ängste, zwar Schmerz im Füße - aber es war Bewegung ganzen Tag darin - fand ich entspannend. Gestern keine Ängste - und auch nichts eingenommen dagegen - entspannter - zufriedener - freudiger - arbeite an meinem Konzept - Klarheit - Klarheit - Laufe anders - gehe sehr langsam, fast meditativ - alles scheint sich körperlich auch neu zu justieren - das was sich fast gefühllos anfühlt - gestalte ich mir leicht und bekomme stärker das Gefühl "...dich übernimmt" wie tief das geht, bis in die Zehenspitzen. Immer wieder diese Anspannung und dann irgendwann auch wieder wie kleine Luftblasen, die platzen und Entspannung. Ich habe immer wieder für mich den "fallenden" Gedanken: es gibt kein Anfang und kein Ende - ich lasse mich dann fallen in DAS. Diese Worte/Sätze haben bei mir eine starke Wirkung ... Fühle mich jetzt in eine Stabilität Da ist jetzt eine tiefere Erkenntnis - ich kriege jetzt mehr Klarheit, dass ich oft aus aus dieser Angst vor der Ungewissheit - eher Autoritäten geglaubt habe - bezw. bin viel zu hohe Risiken eingegangen - statt zu "warten" - was für mich schädlich war. Im HDS heißt es - die emotionalen Wellen abwarten, bis Klarheit und sagt auch - hier gibt es nie 100% ige Sicherheit. Super - ich freue mich - dieses jetzt klarer zu durchschauen. Diese drei Tage waren sehr wirbelnd und spülen noch mehr Klarheit hoch.
Ich fühle mich dir sehr verbunden - freundschaftlich verbunden .
Danke für alles - auch für diesen Raum, den du mir schenkst.
Ich umarme dich herzlich.

Liebe Carmen, …der Verstand bemüht sich, etwas zu konstruieren, was ich (be-)schreiben könnte. Aber da ist nicht viel außer Leere, Wärme und ein großes Gefühl von Geborgenheit. Mein System entspannt sich, so wie es stets in Verbindung mit Deiner Präsenz geschieht. Ich empfinde Liebe und Dankbarkeit. Doch Worte sind hier fehl am Platz. Sitze einfach nur da und schaue… Weiß grad gar nix- von Herzen Danke! Alles Liebe Birgit

Guten Morgen liebe Nabhya, Danke - ich bin sehr froh über diese Möglichkeit - um mehr Stabilität zu erfahren - ich mag es auch als Spiel.
War über Tag immer wieder in körperl. Ängsten - konnte aber einigermaßen den Tag gestalten. Fußbad - da ja dauernd kribbeln U-Schenkel und Füße Abends Termin - Ängste die ich vorher hatte, um mich überhaupt schlafen zu legen - kaum noch da.
Fast durchgeschlafen - nachts mal aufgewacht und da war wieder dieser Geruch des kleinen Babys - (hatte ich ja bei den ersten Terminblock auch)  Und - es kam eine Idee zu meinem Konzept: Strukturen - es braucht Rhythmus und Routine - um Veränderung (dieser Art) zu ermöglichen. (Und ich kann mir endlich erklären, was ich vor über 10 Jahren begonnen habe zu lernen). ;-)
Ich übe mich darin - diese Angst vor Krankheit und auch Armut zu durchdringen - auf jeden Fall nicht zu unterdrücken .... da liegt jetzt der Fokus. Das will angenommen sein - und merke auch, dass mir das im außen mehr begegnet - und neuer Umgang damit , kann Dinge annehmen und auch Dinge für mich klären, was ich möchte und auch nicht. Ganz lieben Dank und wunderschönen Tag W.

KONTAKT und ADRESSE

Im hohlen Baum 19, 63150 Heusenstamm

Kontakt

Tel: +49 (0) 6106 8819060
Email: lebensquell@gmx.de
Skype: carmenk.stern

Bildnachweis:

Bilder Carmen K. Stern von Brigitte Sommer, Titelbilder Rosen von Carmen K. Stern

Newsletter

Hier kannst du meinen Newletter abonieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok