Feedbacks

Möchtest du gerne ein Feedback schreiben, so kannst du mir dies gerne per E-Mail als Text mit dem Betreff "Feedback" schicken und ich füge ihn dann hier auf dieser Seite ein.
Herzlichen Dank.

 

Ja, liebe Carmen, da bin ich jetzt und gebe dir von Herzen gerne ein Feedback!  Es pulsiert gerade sehr stark in meinem Körper… Die Begegnung mir dir, also dieser Tag den ich mit dir verbringen durfte hat in mir eine starke Wirkung hinterlassen. Es ist unfassbar was für eine stille, kraftvolle Freude da am wirken ist. Die Aufstellung die du mit mir gemacht hast, dieses uralte Thema mit der Nahrung hat sich gelöst, mein Körper jubelt, dass er endlich wieder ernst genommen wird, er wurde mit so einigen Konzepten immer wieder übergangen. Diese Einfachheit die du lebst, die ist auch in mir angelegt und es ist so schön dass da so eine Stärkung geschehen ist. Freude am Leben ist wieder da, obschon vorgestern gerade wieder eine Runde gedreht wurde punkto Überforderung, doch das Wichtigste war diese Klarheit zu sehen was da abläuft und gleichzeitig diese Verwurzelung wahrzunehmen. Den Teil deiner Geschichte, den ich hören durfte, was du zu den Ritualen gesagt hast und einfach alles was ich so an Impulsen mitnehmen durfte, dafür bin ich sehr dankbar… und es wirkt weiter. Auch das Thema von Minderwert in Bezug auf «spirituelle Fähigkeiten» hat sich gelöst, es ist mir jetzt so klar, dass das nicht dasselbe ist wie der natürliche Zustand. Gerade heute morgen bin ich aufgestanden, habe mich hingestellt und gefragt, ist es noch da? Ja, ich klebte so am Boden fest und da war so eine Freude in der Wahrnehmung, dass das ist mein Zuhause ist! Ob das jetzt ein grosses AHA ist oder ein kleines… das ist mir eigentlich genau genommen egal, ich lass es einfach jetzt leben mit allem was da noch kommen mag. Fühle mich gerade so unglaublich frei! 

Carmen, du bist ein Segen. Sei von Herzen umarmt.
Damianti

Liebe Carmen, ganz herzlichen Dank für das Stilletreffen heute. Nachdem die letzte Woche nicht nur körperlich sehr intensiv war, hat es mir wieder unglaublich gut getan. Die erste Stunde konnte ich mich zurückziehen und wurde so erquickend in das tiefe Zuhause gezogen.
So wohltuend, entspannend und kräftigend. Dann ging der Betrieb hier weiter und ich konnte bemerken, wie sich wie ein Kokoon aus präsenter Stille hier hielt, der die intensive Dynamik irgendwie etwas abzupuffern schien. Der Fokus war in den letzten Tagen als Halt stark auf den inneren Kern ausgerichtet und gleichzeitig hatte sich im Körper eine unangenehme Chemie breitgemacht nach der Begegnung mit manch schwer zu nehmender Energie. Ich brachte gefühlt nicht wirklich ein Bein auf den Boden. Jetzt hat sich mit dem Treffen gefühlt eine Art Zuversicht breit gemacht, es fühlt sich geerdeter an, kraftvoller, ruhiger, viel entspannter. Sehr angenehm. Ich bin sehr dankbar für Deine Angebote und den wirklichen, echten, wahrhaftigen Halt und Grund, in den Deine Worte und Deine Präsenz führen. Der Kontakt tut mir sehr sehr gut und lässt mich Leben leichter nehmen.
Vielen Dank dafür liebe Carmen. Von Herzen ganz liebe Grüße an Dich. Petra

Liebe Carmen, manchmal kommt es mir vor, als würde ich den Zugang zur Wirklichkeit von jeher kennen, erinnere mich an die zugrundeliegende Tiefe und Ernsthaftigkeit, die als Kind schon da war und es ist nur versucht worden, 'mehr' daraus zu machen oder Es zu irgendetwas zu machen.
Jetzt darf ich erkennen, wie ungeheuer anstrengend und unnötig das ist. Ich bin so unendlich dankbar, daß Du mir zeigst, daß ich im Grunde so immer richtig war und ich keinen Kopfstand wegen irgendwas mehr machen muss. Nur Hier bleiben darf in meinem wahren Wesen mit Hilfe Deiner steten Erinnerung und kompromisslosen Unterstützung, solange nötig. So erleichternd einfach und leer. Immer wieder von ganzem Herzen Dank an Dich, dass Du mir die Hand reichst und mir geduldig das Zuviel sichtbar machst. Das ist für mich unermesslich kostbar und wirklich essentiell. Ich kann Dir im Gegenzug immer wieder nur Unterstützung meinerseits anbieten, wann immer sie dienlich  ist.
Danke liebe Carmen. Petra

Liebe Carmen, noch immer komme ich aus dem Staunen nicht heraus bezüglich des Gespräches mit Dir gestern. Ich bat Dich ganz zu Anfang, zunächst einmal aus Deiner Sicht zu spiegeln, was Du bei mir siehst. Nach einer kurzen Stille hast Du ohne Unterbrechung ganz viel gesprochen.Ich hörte aufmerksam zu bis mir die Tränen vor Berührung kamen. Ich konnte es nicht fassen, wie Du dermaßen exakt alles gesprochen hast, was mir in den letzten zwei Tagen geschehen ist, und was ich gedacht habe.Es kam mir vor, als ob Du Dir das Buch „Sabine“ aus dem Regal genommen, die aktuelle Seite aufgeschlagen hättest, um daraus Wort für Wort zu lesen. Jeder „Ton“ stimmte, jedes Wort, jeder „Zwischenton“.Deine Fähigkeiten sind ein Wunder. Du bist ein Wunder, liebe Carmen. Das, was ich bei Dir erfahre, habe ich gesucht. Das jemand die Wahrheit spricht und nicht etwas verspricht, was es nicht gibt. Seitdem ich mit Dir spreche, ist bei mir mehr Friede und Ruhe eingekehrt. Ständiges triggern wegen irgend einem unsinnigen Blödsinn gibt es nicht mehr. Aber immer wieder ergibt sich eine Einfachheit, wie Du es immer nennst. Ich habe mich anfangs gefragt: „Was meint sie mit dem Wort „Einfachheit“? Nun weiß ich es. Es ist für Momente da. Friedlich und wunderbar.Dann hast Du mir noch ein besonderes Gedicht von Dir vorgelesen mit einer Tiefe, die ich nicht beschreiben kann. Deine Erklärungen zu Fragen sind für mich konkrete Hilfe.Es ist ein großer Segen, daß es Dich gibt, und daß ich Dich gefunden habe. Kein Buch, kein spiritueller Lehrer, kein Therapeut hat es begriffen, mein Wesen mit all den schrecklichen Traumatisierungen so zu erfassen, wie Du. Die große fühlbare Veränderung kam durch Dich. Und das nach einer dermaßen kurzen Zeit, daß ich es nur als Wunder bezeichnen kann. Wieder sage ich Dir von ganzem Herzen Danke.
Mögest Du immer einmal mehr als nötig gesegnet sein.
Herzliche Grüße Sabine.

 

Liebe Carmen, so schön, dass Christus auf den Plan trat. Es war und ist wie ein mir selbst zurück gegeben werden nach den vorausgegangenen Ausflügen. Die Kraft kehrte wieder, Klarheit schaut aus den Augen, ein gefühlt unumstößliches Selbstbewusstsein. Eine Liebe, die keine Grenzen kennt. Ich danke Dir so sehr für das daran teilhaben Lassen.
So nah, so intim, so zärtlich geliebt.
Und gleichzeitig so eine Kraft, kompromisslos für die Wahrheit einstehend.
Sei von Herzen umarmt, Petra

Wenn man weiß, daß nichts bleibt, ahnt man, was kommen muß, der Entzug, die Gewissheit, daß alles wieder wegbricht. Nichts kann bleiben, alles stürzt unter Schmerzen wieder in die Leere, und stabilisiert sich, wenn man Glück hat, in der absoluten Einfachheit des reinen Daseins, was nach Durchleben der Einsamkeit, des Schmerzes und des völlig an den Rand gestellt Seins, reiner Nektar ist. Hier kommt das System im ewigen Sterbe- und Auferstehungsprozess etwas zur Ruhe, kann Luft holen, bis nächste Desillusionierung und gestutzt Werden geschieht. Ein laufendes Abschiednehmen ohne daß da die Idee von etwas Neuem käme, keine Idee von Zukunft. Glückseligkeit vergeht, wie alles, kann in ihrer Intensität nicht bleiben, ist nicht zum Bleiben gedacht. Sie bricht unter Schmerzen ein und hinterlässt ersteinmal Schutt und Asche.Nicht umsonst ist mein Krafttier der Phönix, dessen Schicksal es ist, im ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen, von Geburt und Tod zu stehen.Es braucht enorme Stärke, das zu verstoffwechseln. Immer, wenn das schwarze Loch zuschlägt, kommt ein: „Jetzt reichts. Das war das aller-, allerletzte Mal, daß ich mir das antue.“ Und dann stehe ich doch wieder auf der Matte. Und warum? Keine Ahnung. Da sind die Zeiten meines anderen Krafttieres Schmetterling wie funkelnde Perlen auf diesem Schicksalweg. Doch am nährendsten ist das einfach da sein Dürfen, das einfach ich Selbst sein Dürfen, friedvoll, stabil, entspannt und still. Diese Qualität zu schmecken ist so überaus hilfreich, gibt Kraft, mit Werden und Vergehen sein zu können. Hier brauche ich keinen Spiegel. Hier genüge ich mir vollkommen Selbst. Es kann nicht anders geschehen als es geschieht, das Sehen dessen stabilisiert sich. All das ist getragen von tiefer, unendlicher Liebe. Von Herzen Petra

KONTAKT und ADRESSE

Im hohlen Baum 19, 63150 Heusenstamm

Kontakt

Tel: +49 (0) 6106 8819060
Email: lebensquell@gmx.de
Skype: carmenk.stern

Bildnachweis:

Bilder Carmen Katharina Stern

Newsletter

Hier kannst du meinen Newletter abonieren. Er erscheint als Rundbrief vor jeder Veranstaltung und bei aktuellen Neuigkeiten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok