Danke und Feedbacks

Das Gästebuch in seiner usprünglichen Form gibt es nicht mehr. Möchtest du jedoch gerne ein Feedback schreiben, so kannst du mir dies gerne per E-Mail als Text, so wie du ihn eingefügt haben willst, schicken und ich füge ihn dann hier auf dieser Seite ein.
Herzlichen Dank.

 

Liebe Nabhya
das war sehr schön heute und erstaunlich durch was ich dann alles so durchgehe. Bis dann plötzlich dieser Ort und die Zeit für das sein im Frieden und in der Zufriedenheit da ist, in mir drin so sanft und da. Vorher kreisende Gedanken, Gefühle, absolute Trauer, weil jemand gestorben ist, von dem ich mich auch ein Stück verabschieden konnte als ich bei dir war.
Das war alles sehr ergreifend. Dann kreisende Gedanken, Muster, immer wiederkehrend und dann der Frieden und das da sein.
Danke.
Das hatte ich Samstagabend geschrieben. Der Sonntag war sehr friedlich. Ich konnte gut alleine zu Hause sein und es genießen.

Nochmals Danke und Liebe Grüße A.

Feedback zum 3 tägigen Einzel Retreat

Liebe Carmen,
ich möchte Dir noch ein kleines Feedback zu meinem Retreat letzte Woche bei Dir geben. 
Während der dreitägige Aufstellungsarbeit durften sich die zugrunde liegenden versteckten Themen und Ursachen für mein Leiden auf den unterschiedlichen Ebenen zeigen. 
Durch Deine hellfühlenden und hellsichtigen Fähigkeiten sowie Deine tiefgehenden Erfahrungen und Erkenntnisse auf allen Ebenen des Seins, des Menschseins und des Nicht-Seins hast Du den Heilungs- und Erlösungsprozess „erfolgreich“ geführt, gelenkt, unterstützt, begleitet.
Faszinierend und beeindruckend. 
Dabei gab es auch immer wieder praktische Hinweise und Übungen, um den Prozess von mir aus zu unterstützen, sowohl während der drei Tage als auch zur weiteren „Genesung“ in der Zukunft.
Dabei hattest Du es mit mir nicht leicht, da durch mein Schweigen, meine Kontaktlosigkeit und Unnahbarkeit, die ich mir allesamt auferlegt hatte, um andere und mich selbst zu bestrafen und zu rächen, die „Zuarbeit“ meinerseits nur spärlich war. 
Wenn man im Nachhinein die drei Tage und den Prozess betrachtet, ist erstaunlich, wie – neben Deiner erstklassigen Begleitung – dieser geführt und unterstützt war durch das Universum.
Man hat den Eindruck als ob alle göttlichen Heerscharen versammelt waren, um auch diesen aussichtlosen Fall zurück nach Hause zur QUELLE zu bringen.
Selbst der Kater hat seine Rolle als Stellvertreter hervorragend wahrgenommen. 
So durfte sich ein verstecktes Kindheitstrauma offenbaren.
Ursache und Wirkung wurden deutlich, so dass Heilung möglich war.
Und nachdem der Fall am letzten Tag von mir bereits als hoffnungslos angesehen wurde, zeigte sich  das darüberhinausgehende tieferliegende versteckte Thema mit Deiner und Gottes Hilfe sozusagen auf den letzten Drücker doch noch – gemäß dem großem Plan aber vermutlich genau zu dem vorgesehen Zeitpunkt. 
Der verlorene Sohn konnte nach Hause kommen. 
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine liebevolle und herzliche Begleitung. 
Durch die dreitägige Intensivbegleitung vor Ort konnten sich die sehr tiefliegende Themen besser oder erst dadurch offenbaren.
Herzlichen Dank.
Liebe Grüße Jörg

Danke

Liebe Carmen,
aus tiefem Herzen Danke für Deine wunderbar klare, tiefgründige und umfassende Begleitung über die letzten 1.5 Jahre.
Du hast mir in einer sehr herausfordernden Zeit Halt geschenkt und mich unterstützt, diesen unschätzbaren, inneren Halt auch in mir auszubauen.
Deine intuitive Wegweisung war stets von grosser Hilfe und hat mir in meinem Verkörperungs- und Schattenarbeitsprozess immer wieder aufs Neue Entwicklungsschritte ermöglicht.
Auch Deine ganz menschliche und humorvolle Art haben nicht selten zum heiteren Schmunzeln und Lachen eingeladen und das trotz der teilweise recht angespannten, äusseren Situation. Danke für dein Da-Sein!
Alles Liebe, Markus

Spiegelungen 

Liebe Carmen ich muss, will und werde Dir meine Begeisterung, Freude und Staunen mitteilen über Deine zutiefst erfühlten Weisheitskräfte, in differenziert formulierte Worte zu uns gebracht!
Das hatte mir noch gefehlt in unserer "Beziehung" erlebend erkennen zu können Dein Höheres Ich.
Wie es sich auf Erden in Webinare um Worte ringend äussern kann!
Es ist so klar und wahr und vor allen Dingen so genau wahrgenommen und möglichst treffend genau in Worte gefasst.
Der Weg vom tiefsten Innern bis hier auf die Erde in Worte gefasst, verlangt tiefe Hingabe und Konzentration.
Ich danke Dir von Herzen für diese Spiegelungen der kosmischen Ordnung.
Einen stillen und freudigen Sonntag.
Liebe, herzliche Grüsse G.

Spuren im Sand

Liebe Carmen, erfüllt von dem Gespräch gerade mit Dir und hier noch mal laut lachend über Deine wundervolle Einweihung in die Mysterien, die für mich von unschätzbarem Wert sind, einen herzlichen Dank an Dich, die wundervolle Meisterin, die ich in Dir erkenne.
Liebe Carmen, ich empfinde es als Segen, dass ich Dich gefunden habe.
Deine Arbeit ist für mich von unschätzbarem Wert.
Du hast eine göttliche Gabe, vollkommen passende Hinweise zu geben, dass mein Lebensbild vollständig und stimmig wird.
Trotz schwerster Gewalterfahrungen und vielen lebensbedrohlichen Grenzerfahrungen in meiner Vergangenheit
war es mir gegeben, nie aufzugeben, und immer wieder auch
Freude und Glück zu erfahren. Heute erscheint es mir, dass
ich in tiefster Not, scheinbar von Gott verlassen, genau dann
getragen wurde. Heute empfinde ich es so, wie in folgendem

Gedicht:

Spuren im Sand

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen
vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen,
da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich,
dass in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?

Da antwortete er: Mein liebes Kind,
ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten.
Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast,
da habe ich dich getragen.

Margaret Fishback Powers

Dass ich es so sehen kann, liebe Carmen, habe ich Dir
zu verdanken. Du hast meinem schweren,
teilweise unerträglichen Leben der Vergangenheit
im Jetzt einen Sinn gegeben.
Und das ist wertvoller als Gold.
Danke, liebe Carmen,
fühle Dich von Herzen umarmt.
Sabine

Stiller Segen

Liebe Carmen,
es ist gar nicht so einfach, etwas zu beschreiben, was sich nicht wirklich in Worte fassen lässt.
Und dennoch ist es mir ein Bedürfnis, ein paar Zeilen über das, was Du „Stiller Segen“ nennst, zu schreiben und damit DANKE zu sagen. Denn es ist ein unglaubliches Wunder, was sich HIER ereignet.
Macht einen sprachlos und rührt einen bis ins Mark.
In dieser Stille, an diesem Samstagnachmittag, in direktem Augenkontakt mit Dir verlieren sich Raum und Zeit, lässt sich das Universum in seiner Unendlichkeit erahnen und umarmen.
Da ist so viel LIEBE, dass einem die Tränen kommen.
Und auch wenn dieser Moment sich nicht festhalten lässt, so bleibt tiefe Dankbarkeit und ein stabiles Vertrauen. 
Von Herzen Birgit 

Geschenk

Es ist wirklich ein Geschenk, dass es so eine Person wie Dich gibt, die diese hellsichtige Klarsicht hat, dass sie auch am Telefon bereits in kürzester Zeit die schwierigsten, verwickelten Themen präzise auf den Punkt bringen kann!
Beste Grüße, Christian

Kompetenz

Ich möchte mich an dieser Stelle sehr für Deine prozessbegleitende spirituelle Supervision im gesamten letzten Jahr bedanken.
Die regelmässigen Telefonsitzungen waren sehr kostbar für mich und durch Deine stark medialen Fähigkeiten sowie gleichzeitige psychologische Kompetenz habe ich mich ausgezeichnet begleitet gefühlt.
Ich blicke nunmehr selber auf neunzehn Jahre intensive Arbeit Arbeit mit Menschen in meiner Praxis zurück und bin deshalb selber durchaus sehr anspruchsvoll bei Prozessarbeit,- ich kann ich Dir nur ein grosses Lob aussprechen.
Herzlichen Dank, Miriam

Liebe Carmen
Unglaublich wie deine Bilder den Raum verändert haben.
Nochmal vielen herzlichen Dank dafür.
Liebe Grüße P. 

Liebe Carmen,
dank Deiner liebevollen wegweisenden Unterstützung über viele Jahre hinweg rückt das, was sich nicht wirklich in Worte fassen lässt, immer mehr in den Mittelpunkt.
Meine zunehmend spürbare Herzenswärme, Kraft und Klarheit haben einen Raum geschaffen, der mir zur Heimat wurde und ist.
Bin sehr, sehr dankbar ?
Diese Ausrichtung hat auch unseren Wohnraum stark verändert.
Insbesondere das Anbringen Deiner Bilder, das „Lebkuchenherz“ im Wohnzimmer, das „Rosenmandala“ in der Küche, hat zu einer intensiven Belebung des Raumes geführt.
Und beide Bilder strahlen nach wie vor eine solch wunderbare Energie aus, dass eine Atmosphäre der Geborgenheit und der Wärme zu spüren ist.
Einfach wow, dass Deine Gabe auch solch wunderbare KunstWerke kreiert - vielen herzlichen Dank!
Und alles Liebe, Birgit. 

Danke, liebe Nabhya

Deine feinsinnige und achtsame Begleitung haben mich sehr geklärt.
Deine Präsenz und energetische Arbeit machten es mir möglich , alte unverdaute Schrecken anzuschauen.
So konnte Frieden und eine gut geerdete Stabilität einkehren.
Ich danke dir sehr für Deine Konzeptfreiheit, für deine Klarheit und ungemein feine Differenziertheit in der Wahrnehmung und Kommunikation.
Du warst da wie ein klarer Spiegel, wunderbar erhellend.Ein paar alte Strukturen haben sich im NICHTs aufgelöst ( wie auch immer du das gemacht hast, ich muss nicht alles verstehen)
Ich fühle mich wohl mit mir, es genügt die süsse Einfachheit des Seins.
Vogelgezwitscher, leise Regentropfen, Katze streicheln .... höchstes Glück.
Lebendigkeit und Kreativität dürfen sich durch mich ausdrücken. Frei. Unschuldig wie ein Kind.
Liebe Nabhya, weiss nicht, ob mir jemals jemand so nah war, unpersönlich nah, sozusagen ganz nackt durfte ich mich zeigen, und du hast  mich gesehen, ohne Verurteilung .... und ich war voller Vertrauen, ein unglaubliches Geschenk .... ein Segen.
Eine Gnade, das es dich gibt und ich dich finden durfte.
LG Carola

Liebe Carmen,
der Kraftstein ist wohlbehalten bei mir eingetroffen und funkelt und leuchtet, dass es eine Freude ist ihn zu betrachten. Vielen herzlichen Dank für diese liebevoll gestaltete kleine Energiequelle!
Ich kann deine Kraftstein-Kreativwerkstatt (und natürlich auch das zauberhafte Samtpfoten-Mitarbeiterteam ;-) ) nur wärmstens weiterempfehlen.
Alles Liebe,
V.

Liebe Nabhya
Es geht mir gut im Moment, sogar sehr gut.
Und das habe ich zu einem ganz ganz großen Teil Dir zu verdanken.
Die Einzelsitzungen waren intensiv und haben viele innere Prozesse in mir ausgelöst.
Es kam vieles in Bewegung durch Deine Behandlung und Moderation, oder wie auch immer man es nennen mag, halt durch Dich.
Du hast mir auch geholfen beim Sortieren vieler Gedanken und vor allem Emotionen.
Ich konnte vieles Loslassen, was ich niemals rein rational geschafft hätte.
Mein Leben fühlt sich nun authentischer viel besser an als vorher. Ich bin mehr bei mir und konnte mich deutlich weiterentwickeln.
Danke!
Simone

Halten:
Den Raum, die Stille.
Falle:
Der Wille gespeist vom kleinen ich, ausgedrückt in disharmonischeren Klängen der Worte.
(Er-)Lösung:
Halten - den Raum - die Stille.
DEM Willen, DER Kraft folgen.
Im Körper - auf dem Grund.Wenn Schicht um Schicht durchschaut und durchdrungen ist und nicht mehr abgewehrt wird.
Innere Haltung: G e d u l d.
Danke liebe Nabhya, für diesen Raum zur Selbsterforschung,für die manchmal sehr überraschenden Impulse zum Erkennen dieses Raumes der Stille in mir. Alles ordnet sich darin - es ist einfach, aber nicht immer leicht.
Ich umarme dich - Wilma
 

Mit dem Faltrad nach Rembrücken

Gerade komme ich von Nabhya.
Jetzt Gemüsesuppe beim Biomarkt Karotte in Obertshausen. Perfekt.
Die Bedienung ist super nett.
Klar, ich komme ja auch von Nabhya. Von HIER.
Sie strahlt über das ganze Gesicht und erzählt mir von den Kurkumaspuren an den Händen, die sie nur mit einer halben Stunde Baden wieder wegbekommt.grins
Auf meine Bitte nach einem Suppenlöffel reicht sie mir ungefähr 30.
Ok,das genügt fürs Erste
Heute nach dem Aufwachen im i Motel Obertshausen das Erste
Nabhyas Impulstext.
Jeden Morgen ein Muß.
Der Satz:
Stell die Freude über dein Wahres Sein in den Mittelpunkt des heutigen Treffens
bleibt mir in Erinnerung.
Ja, das kann sie haben
Gerne.
So ist es dann auch.
Wir lachen uns schlapp über die Anreise.
Das Zimmer vibriert vor Freude.
Nabhya:
Oh, schreib was drüber.
Mit dem Klapprad nach Rembrücken.lacht
Ok, wenn Nabhya das sagt, kann es Spaß machen.
Also nutze ich diese Energie gleich mal.
Die Anreise HIERher scheint für einige so manches Hindernis bereitzuhalten
So auch für mich.
Die Energie, die sich zwischen den Entschluss zum Einzelretreat und die Verwirklichung einer Unterkunftsbuchung schiebt ist nicht ohne.
Aber das kenn ich ja schon
So nehme ich es auch relativ gelassen, als AirBnB 4Tage vor Anreise völlig grundlos das Zimmer kündigt.
Die eigentliche Vermieterin ist hellauf entsetzt:
Oh je, jetzt geht alles schief.
Sie haben mir einen Ralf für die Zeit reingebucht.
Ich versteh die Welt nicht mehr.
Na ja, ich auch nicht, aber egal.
So leicht lass ich mich nicht unterkriegen
Auch nicht, als am Bahnhof 2 Minuten vor Abfahrt des Zuges das Gleis geändert wird.
Das Klapprad wiegt ja auch nur 16kg...grummel
Auch der Überprüfung:Will ich hier wirklich her? hält der Entschluss stand.
Der innere Schweinehund:
Ach, geht doch auch per Skype. hat keine Chance.
Die Bewegung geht einfach HIERher zur persönlichen Begegnung mit Nabhya.
Am Samstag hatte ich im Selbsterfahrungskurs mit geschlossenen Augen aus Ton mich selbst formen sollen.
Als ich die Augen öffnete kam der Gedanke:
Nicht schön, aber robust.
Ja, das hilft
Das Zimmer im I Motel ist dann einfach, neutral, sauber und bezahlbar.
Auch der in seine Einzelteile zerfallende Fön wird sofort ersetzt und die Selbstbedienung des Eierkochers klappt auch.ist nicht explodiert
Die Anreise mit Klapprad über Autobahn und Wald und Wiesen ist auch gut machbar.
Allerdings weiter als meine geliebte Outdooractive App mir weismachen will.
Egal, ich bin früh genug losgefahren, die Sonne scheint und die Temperatur ist novemberlich angenehm frisch.
Ich fühle mich frei, voll Freude und lebendig.
Abenteuer!
Gut, wieder HIER zu sein!
Jetzt ist auch Raum, die halbe Stelle machts möglich.
Ein Schritt, der die Möglichkeit gibt, jetzt auch mit neuer Kraft an die persönlichen Themen zu gehen.
Wird auch Zeit, wie mir scheint.
Die alten Spiele dürfen nochmal gesehen werden,
es entsteht Raum für Neues.
Ich bin sehr sehr dankbar dafür.
Vor allem auch, in Nabhya eine so wundervolle, einfühlsame und humorvolle Begleitung gefunden zu haben.
Es lohnt sich, HIERher zu kommen.
Es ist die anfänglichen Mühen wert.
Ich kann es nur wärmstens empfehlen.
Bis Donnerstag darf ich noch bleiben.
Mal sehn, was sich noch zeigt.
Es ist intensiv und klärend und voller Freude.
VIELEN DANK Nabhya!

P.

Liebe Carmen,
4 Wochen im November ...
In diesen vier Sessions konnte ich viel klären. Aktuelle Themen, wie zum Beispiel die Familie. Ein allseits immer beliebtes Thema.
Durch die Sicht der Wahrheit wird klar, das es schon immer klar war.
Der Nebel ist weggeblasen.
In der Stille:
hatte ich ein Problem?!

Kann mich nicht erinnern.
Der Körper hat es auch gedankt, er schnurrt und surrt und läuft wie eine Eins und liebt Bewegung.
herzlichen Dank, liebe Carmen
für deine Beleuchtungen, praktischen Tipps und deine kostbare Unterstützung. 
Herzlichst Angela

Liebe Nabhya,
herzlichen und besten Dank für Deine außerordentliche und wunderbare / wundersame Hilfe. Du hast mir den Weg zum Heilwerden gezeigt und geschenkt. Jedes Thema, das von Dir angesprochen / berührt wurde, hat sich gelöst / erlöst. Du warst die erste und einzige, die mir wirklich geholfen hat. Bei Dir habe ich mich verstanden gefühlt. Alle Fragen wurden beantwortet auch wenn der Verstand das erst nicht meinte; Sie tauchten aber nie mehr auf. Nochmal herzlichen Dank für Dein Sein, Deine Hilfe und Unterstützung. Viele gnadenvolle Geschenke sind zu mir gekommen. Liebe Grüße Jörg

Liebe Nabhya!
Du hast mir gestern die richtige Tür gewiesen: die Tür zum verloren geglaubten Paradies in mir selber.
Als kleines Geschenk möchte ich Dir ein Gedicht schenken, das ich vor ein paar Jahren geschrieben habe.
Sei gegrüsst Du STERN
Herzlichs E.

Herzenswärme
Hellwach wurd ich einst
geboren.
Hab mich dann im Traum
verloren
Doch eines Nachts, ich
merkt es kaum,
ward es hell und licht im
Raum.
Meines Herzens heftig
Pochen,
weckte meine steifen
Knochen.
Atmend spürend eine Kraft:
neuer, frischer Lebenssaft.
Schlag für Schlag ein
Herzerwachen,
wie ein Singen, wie ein
Lachen.
Ich wurd mir nahe in mir
drinnen!
Nie mehr will ich mir
entrinnen.
Welt, wenn ich ohne
dich
nicht kann lieben mich,
wenn ich nur um dich
mag weinen
werd ich nie in mir
mich einen.
Das Herz wird frei,
lebendig, weit,
volle Leere macht sich
breit.
Alles Suchen geht zu Ende
durch die tiefe, grosse
Wende.
Menschenherz macht Liebe
warm,
nimmt mich bindend in den
Arm.
Gottesherz gibt Liebe frei,
Friede jetzt auf immer sei.
Copyright by E.

Liebe Nabhya,
danke für die CD Unerhört nah.
Pure Schönheit. Das verschlossene Herz fühlt sich erhört.
Christine

Liebe Nabhya - ich möchte dir sehr danken.

Du hast in meinem verzweifelten Suchen nach Heilung eine Tür in mir geöffnet, die mir verschleiert war, aber doch da war und du hast sie mir gezeigt und wie man sie immer wieder öffnet. Es war, ist so berührend mit dieser Präsenz in Kontakt zu treten, mit deiner Hilfe - Danke, Du hast hast mir eine ganz neue Qualität in mein Leben gebracht. Deine Worte - es spricht - auch auf der CD - Gnade: Klarheit, Weisheit, Demut, Freude und Humor in so einer Reinheit - das tut nur gut und ich kann es in jeder Zelle spüren. Die wunderbaren Impulse im Online-Treffen in der Gruppe - die Stille, Ruhe und Präsenz beeindrucken mich. Die Richtung ist klar - es geht ums Üben, immer wieder. Eine Übung, die Freude weckt und macht. Ganz herzlichen Dank liebe Nabhya.

W.

Gnade

Liebe Nabhya,

ich empfinde es als reine Gnade, mit Dir sein zu dürfen. Mit mir selbst neu ins Reine zu kommen. Aufzutanken in der Rückbindung an die göttliche Quelle. Das tut so unendlich gut.
Und ich sehe durchaus eine Entwicklung. Hier ist eine große Wertschätzung für mein einfaches Sein und eine tiefe Dankbarkeit für dieses Leben. Das war früher nicht so.
So danke ich Dir von Herzen für alles! Für die himmlische Auszeit des Online-Treffens am Freitagabend. Für die intensiven Einzelgespräche, in denen schon so manch Unbegreifliches und Wunderbares gewirkt hat. Für die neueren Tarot-Deutungen, die mich Ressourcen meiner Kindheit wieder entdecken halfen und mich darin bestärkten, nach 25 Jahren wieder einmal eine Bewerbung zu schreiben, auf eine Stelle, die wie für mich geschaffen scheint - da hätte ich mich noch vor kurzem nicht ran getraut.
Danke, Danke, Danke - dafür, dass Du mich auf meinem Weg begleitest.
Birgit

Online Gruppe

Liebste Nabhya,
ich hab das Bedürfnis dir ein Paar Zeilen hier zu hinterlassen.
Ich liebe die Qualität des Online Satsangs mit dir und im zusammenSEIN mit anderen.
Es ist von einer klaren Qualität und Wahrnehmung wo kein Schatten darüber liegt, es ist rein und klar wie das Wasser einer Quelle.
Und genauSO sprudelt es aus dir heraus.
So frisch, so klar, so rein, so fein, so schön, so liebend, so fühlend, so SEHENd das jede Zelle geküsst wird und berührt wird davon, das es mich sprachlos macht,stiller Sein - LASSEN kann was mich enorm erleichtert hat.
Du SIEHST, wo ich blind war, du spürst, wo ich steif war, du lockert alles wieder auf mit deinem NATÜRLICHEN SEIN das so unglaublich wirkt. So ein WUNDER, weil du selbst zum WUNDER geworden bist und alle Schatten verwandelt hast in liebevoller HIN - GABE an die Existenz.
Ich spüre diese Qualität wie einzigartig sie ist, ich finde sie großartig weil sie so rein ist und so zahrt wie Seide, geschliffen vom Leben, ohne scharfe Kanten, alles rund, alles weich, alles SCHÖN.
Ich DANKE DIR VON HERZEN LIEBSTE NABHYA für dieses Gesamtpaket das ich so köstlich finde, es gibt nur sehr wenige die ich richtig lecker finde, doch bei dir und bei Nabala ist es einfach nur köstlich als GANZES euch zu geniessen, oder vielmehr es ist ein eintauchen in alles hinein in das Bad des Seins.
In die Worte, von der Energetig her, es ist wie ein getragen Sein, ein sicher Sein, ein Vertrauen in das hinein wo ich gerne immer wieder damit bin, weil es so köstlich ist.
DANKE für die feine Speisse, für den Trunk und das ich mich daran immer wieder sättigen LASSEN kann und nähren kann.
Es Reicht weiter als Worte vermitteln können, den dazwischen löst sich viel was nicht mit Händen zu greifen ist, was nicht mit Ohren zu hören ist , was nicht mit Augen zu sehen ist, und doch weiss ich darum weil es fühlbar ist.
Das ich berührt wurde von einem Herzen, das mich wie eine endlose unendliche Mutter in den Armen hielt ohne mich zu umarmen, das hat mir so viel geschenkt und gegeben liebe Nabyha.
HerzensDANK an dich
Von Herzen
Amina

Onlline Gruppe "Essenz & Sein"

Liebe Nabhya,
es ist so schön gemeinsam mit dir im Online Treffen zu sein, in kleiner Runde.
Es ist so rein und klar gestaltet, so kraftvoll ohne mächtig zu sein.
Es ist so, als ob dich nichts umhauen könnte und doch hats alles umgehaun das mich nur Zärtlichkeit anblickt.
Es berührt mich, bewegt mich , lässt mich selbst ruhig werden und es ist so ein Geschenk für mich, so ein Licht zu sehen.
Wo ich nichts dunkles darin erkennen kann, weil das Leben es sooo besänftigt hat das diese Sanftheit mich jedesmal berührt.
Wie die Mutter eines Kindes die bedingungslos ihre Brust ihrem Baby schenkt, damit es trinken kann, so trinken wir an dir und mit dir von der Muttermilch des Lebens das ohne Ende frische Milch gibt.
Danke für diese REINE GNADE die sich durch dich verschenkt und verströmt das alle Lücken füllt, bedeckt, das wegnimmt, erinnert und das SEHEN lässt wie SCHÖN doch das LEBEN ist.
Denn du spiegelst es uns in voller SCHÖNHEIT .
Namaste
Es ist einfach nur Göttlich mit dir zu SEIN
HerzensDank
Amina

Systemische Klärung

Unendliche Nabhya,
Die 4 Tage Einzelretreat in Rembrücken waren eine der stärksten Erfahrungen meines Lebens. Sie klingen sanft und unaufhörlich stark in mir nach. So tiefe Aufstellungen - solche Grenzerfahrungen. Ich durfet so viel sehen und bin immer gehalten gewesen, immer aufgehoben immer in der Heimat, die durch Dich so sichtbar und erlebbar und segensreich wirkt. Danke, ich spüre Kraft in meinem Rücken, Ende der Manipulation von mir an mir, von anderen an mir, von mir an anderen. Beginn der Wahrheit im Selbst. LOVE Satya Dev

Hörbuch

Liebe Nabhya,
mir liegt es sehr am Herzen dir ein paar Zeilen zu deinem Hörbuch zu schreiben.
Bislang waren mir Gedichte nicht in den Sinn gekommen, außer dass ich zu meiner Schulzeit vorgesetzte Gedichte lernen musste, die mich wenig berührten. Vielleicht war eines dabei, weil es im Kopf geblieben war, nur sonst haben sie mich wenig inspiriert.
Unerhört nah trifft es so sehr,
dass es mich beim ersten Anhören getragen hatte.
Mir hatte es die Sprache verschlagen.
Die Worte,
der Klang
so nah...
einfach nur unerhört nah.
Ja.
Einfach nur Freude,
tiefe Berührtheit,
tiefe Dankbarkeit
ein Klang der bleibend ist.
Da geht nichts weg.
Alles ist einfach nur da,
in reiner Präsenz.
Unglaubliches geschieht nur beim Hören,
Gänsehaut durchfährt meinen Körper,
ein weiches schwingen spürbar,
es fühlt sich an wie eine Berührung,
die so noch nicht erfahren,
gelebt
und dennoch so vertraut
Namaste
Ich danke dir von Herzen für diesen Zugang. 
In Liebe
Antje

Hörbuch "Unerhört nah"

Liebe Nabhya
gerade konnte ich die Gedichte und die Musik hören.
Vielen vielen Dank dafür!
Sie öffnen sofort einen ganz weiten tiefen lebendigen Raum.
Es ist ein Sog ins Allerheiligste.
Ein Bad in der Essenz.
Es erfasst und durchdringt total.
Jede Zelle trinkt durstig.
Alles entspannt sich dahinein. Gibt sich hin.
So kraftvoll und lebendig.
Gleichzeitig weit und still.
Ein machtvolles Instrument und Geschenk HIERher zu führen.
Ich genieße noch immer.
Ich bin tief beeindruckt von der Wirkung und sehr sehr dankbar.
Danke!
P.

Liebe Nabhya,

DANKE für das von Dir bereitgestellte Feld!
Es ist konzentrierte, gebündelte Kraft
Wunderschön, kraftvoll und erstaunlich
Unbezahlbar 
Ich danke Dir von Herzen dafür, daß Du uns HIERhin mitnimmst, uns teilhaben lässt und die Sicht immer wieder klärst!
Mit einer Engelsgeduld und spürbar tiefster Liebe!
Erstaunlich
Ein Segen
Danke!
Petra

DANKE liebe Nabhya
DANKE liebes Leben

Da ist Freude über unser gestriges Telefongespräch.
Da ist Freude, dass du mir hilfst meine Erfahrungen und Erlebnisse einzuordnen.
Da ist Freude, weil sich jetzt Vieles durch dich klären und auflösen darf.
Da ist Freude, weil ich mich in meinem Sein verstanden und angenommen fühle.
Das Thema Tod nahm einen zentralen Platz in unserem Gespräch ein. Durch dich fand ich Erklärungen bedeutsamer Zusammenhänge. Ein lieber Gruß an dich mit einem meiner Gedichte. Alles ist gut so wie es ist.
Von Herz zu Herz,
Marlis

Da findet ihr mich
02.03.2000

Was steht ihr dort an meinem Grab,
verweint, todtraurig und verzagt?
Vergebens sucht ihr an dem Ort,
denn meine Seele ist längst fort.

Kommt, spürt mich in der Frühlingsluft,
entdeckt mich im Narzissen Duft.
Wenn weiß die Nebel sich erheben,
seht still ihr meinen Geist entschweben.

Im Meeresrauschen und am Strand,
im eignen Fußabdruck im Sand.
Im Vogelflug und Flügelschlag,
der Schmetterling mich sanft verbarg.

Im Alpenglühen und Sonnenlicht,
wenn lautlos Dämmerung anbricht.
Im Schattenspiel dort an der Wand,
im Bild des Künstlers ich verschwand.

Das Wasser spiegelt mein Gesicht,
im Himmelsblau findet ihr mich.
Beim Feste feiern, fröhlich sein,
beim Reigentanz oder allein.
Im Klang der Liebeslieder,
da findet ihr mich wieder.

Liebe Nabhya,
dein Text vom 12.01.kommt wie gerufen .Ich kanns kaum fassen!
Danke

Thomas

Liebe Nabhya,
das Gedicht von Hafis ist ja wunderbar!
Vielen vielen Dank für den Satsang!
Fegefeuer, ja.
Bin so froh für Deine Ermutigung mit allem zu sein und zu sehen, was nicht mehr dient.
Von Herzen Danke!

P.

Liebe Nabhya
ich habe das starke Bedürfnis Dir meinen herzlichsten Dank auszusprechen,denn dank ausgewählter Impulsvideos und Texte Stillebriefe finde ich langsam, langsam und langsam wieder zu mir SELBST

Aber ich musste und muss immer noch lernen diese Mittel nur sehr sparsam d.h. adäquat angemessen wohldosiert einzusetzen damit es so geschehen kann wie Rainer Maria Rilke es im folgenden Gedicht sagt und wie auch du an verschiedenen Stellen immer wieder drauf hinweist: " pusche dich nicht."

Reifen wie der Baum
Man muss den Dingen
die eigene stille
ungestörte Entwicklung lassen
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann
alles ist austragen
und dann
Gebären
Reifen wie der Baum der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen
des Frühlings steht
ohne Angst
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte
Er kommt doch
Aber er kommt nur zu den Geduldigen
die da sind
als ob die Ewigkeit vor ihnen läge
so sorglos still und weit

Rainer Maria Rilke

in Liebe francois

Liebe Nabhya,
ich danke Dir von Herzen für Deine wunderbare Begleitung. Durch Deine hellsichtigen Fähigkeiten triffst Du in Kürze punktgenau sogar am Telefon jedes Thema sofort in der Tiefe. Ich bin sehr froh, dass es Dich gibt und ich mich in schwierigsten Lebenssituationen nunmehr schon seit vielen Jahren immer wieder an Dich wenden darf. Deine feinfühlige Begleitung von Prozessen war mir für mich selber als auch auch für meine eigene Praxisarbeit mit Klienten bisher eine grosse Unterstützung und immer wieder sehr bereichernd.
Dankeschön,
Miriam

Liebe Nabhya,
vielen Dank für das E book Unio mystica!
Langsam Schritt für Schritt wird durchdrungen, worum es hier wirklich geht.
Ich bleibe dran.
Danke wirklich sehr für Deine Hilfe!!!

Petra

Von Herzen Danke für diese Worte von Dir, liebe Nabhya!
das reine sein, soweit das als Mensch erlebbar ist, ist leere und fülle in einem
pulsierende essenz.
eigentlich gibt es da gar nichts zu tun oder anzustreben
das systm reguliert es von SELBST
uns es kann in jedem moment ein anderer geschmack sein
leer voll vibrierend mucksmäuschenstill
selbst die stille hat verschiedene nuancen
in der weite bist und bleibst du immer leer und jeder moment ist in sich leer und bleibt im ewigen moment leer zurück
doch im herzen ist die fülle, leben selbst
widerschein von liebe freude wärme demut mitgefühl frieden u.s.w.
fließe
sei der fluß des sich ständig verändernden lebens in dir
als das was du bist
in der mitte leer und still
im geist friedvoll
im herzen lebendig
in liebe

Petra
 

Danke liebe Nabhya!
Von ganzem Herzen
Heftig erschrocken war ich über mich selbst.
Nicht einfach auch dazu JA zu sagen, aber möglich.
Schmerzhaft und heilsam der regelmäßige Schuß vor den Bug. Danke dafür!
Danke für die Grenzen, die Klarheit, die Geduld, das JA
Danke fürs immer wieder Zurechtrücken,
die Authentizität und die Worte im Satsang,
die Texte
Ich danke Dir wirklich sehr!
Petra
 

Liebe Nabhya,
es ist mir eine Ehre in dein Gästebuch einen Eintrag zu schreiben über meine Erfahrungen bezüglich der Intensiv-Monatsbegleitung die du auf deiner wunderschönen Homepage anbietest.
Doch wo fange ich da am besten an?
Und was kann geschrieben werden, wenn man eigentlich gar nichts mehr weiß?
UND!!! Wie will man einen ewig sprudelnden, stetig SELBST-er-NEU-ernden LEBENSQUELL in Worte fassen?
So wie ich es JETZT gerade auszudrücken vermag, erlebe ich dich und die Begegnung mit dir als zutiefst BERÜHREND, DIREKT, ZART, KLAR, WAHR, LIEBE-VOLL, SEEEHR FEIN und so unbeschreiblich Treffend, Vielseitig, Lebendig und sehr PRÄZISE! (Dein Bild der Akupunkturnadeln ist sehr bezeichnend dafür-Ich liebe es!).
Die Begegnung mit dir ist stets frisch und zutiefst LEBEN-dig.
Dies kann ich insofern bezeugen, weil hier das Lebensschiff total an die Wand gefahren ist (war?) und kein Vorankommen mehr mit den vielen Möglichkeiten die das Leben so bietet, möglich war. (Mit Möglichkeiten meine ich z.B.: Therapien, (Online-)Satsang, Bücher, Heilpraktiker etc.)
Das einzige was mich immer wieder wirklich berührt und etwas in mir tief zum schwingen bringt, warst/bist du, liebe Nabhya. Ob es deine Texte, Bücher, Videos, deine Website, deine Antworten oder das SEIN in Stille von Herz zu Herz sind.
Die Begegnungen mit dir berühren, bewegen, verändern mein Leben. Wie ich das erlebe, begegnest du nicht nur JEDEM dort ab wo er steht mit seinen Sorgen, sondern auch immer auch auf den Ebenen wo es gerade hängt.
Hier ist auch Berührt sein, zu sehen, wie du selbst dem wahren Leben begegnest und dich ihm selbst stellst!
DA ist echtes STAUNEN!
Vor kurzem schrieb ich dir:
Dass ich mich gerade so fühle wie eine tief verwundete Löwenmutter, die sich mit ihrem Jungen von ihrem Rudel trennt, sich total zurück zieht und total entkräftet ihre eigenen Wunden immer wieder leckt und gleichzeitig immer noch, trotz totaler Entkräftung, auch ihr Junges immer wieder leckt.
Und doch bin ich so dankbar für deine Begleitung, weil in dieser Geballtheit und Komplexität von Schmerz, von tiefster, tiefster Erschütterung, tiefster Verunsicherung und des totalen Verloren-seins - Ich wüsste nicht wie ich DEM alleine begegnen könnte.

Deine Antwort: liebste löwenmutter,
ich sitze ganz leise und still mit dir und euch in der höhle und bin mit dir
zeitlos
endlos
so lange wie es eben dauert bis die wunden gut verheilt sind und dich nicht mehr so in dem maße quälen und die hauptsache deiner gesamten lebensenergie in ihren bann ziehen
es ist egal wie lange es dauert
in liebe

Dieser so LIEBE-VOLLE, absolute und offene RAUM des SEHENS, MIT-FÜHLENS und HALTENS wird HIER als uuuuunendlich heilsam erlebt.
Erst jetzt empfängt das Nervensystem Signale, dass es WIRKLICH zur Ruhe kommen, sich wirklich wirklich ausruhen DARF und sich sehr zögerlich-wackelig laaaaaaaaaaaaaangsam zu ent-spannen traut.
Ich spüre: HIER geschieht ganz fein, zart und leise eine Ahnung eine Öffnung im STILLen, im Dunklen, im Verborgenen, im Nichtwissen, Allein und doch so liebevoll Gehalten in deiner LIEBE-VOLLEN Präsenz und Deinem DA-SEIN!
Dieser RAUM in dem wirklich ALLES Willkommen ist und sein darf wie es IST.
HIER zu sein mit DIR in der Intensiv-Begleitung ist WAHR-lich so ein Segen, Gnade und Balsam PUR.
So bin ich dir aus der tiefe meines Herzens dankbar dass du mit mir Bist und wie du mit mir Bist.
In Liebe!
Offen!
Frei!
In Wahrheit!
Klarheit!
Selbst im Frieden!

DANKE!!!!!!!!!!!
Namaste
Die Löwenmutter
 

Liebe Nabhya,
schon lange begleitest Du mich auf meinem Weg, liebevoll und intensiv. Schon oft hast Du mir geholfen, Themen anzuschauen und zu bearbeiten, hast mir meine Zweifel und meine Ängste genommen, und es war nicht immer angenehm. JETZT weiss ich, jeder einzelne und auch noch so mühselige Schritt war wichtig, war ein Meilenstein. Denn gerade fühlt es sich an, wie nach Hause gekommen zu sein, endlich bei mir angekommen zu sein. In Frieden mit dem, wie es ist. Und einfach nur Teil des großen Ganzen. Ohne Schnörkel, ohne besondere Umstände. Einfach im Vertrauen, wunderbar! Mit dieser WOW-Rückmeldung möchte ich Dir von ganzem Herzen danken, für Dein DASEIN, für Deine Unterstützung und für unser Zusammensein, das alles ist für mich von unschätzbarem Wert. Danke Dir, und danke dem Leben!
Herzlichen Gruß
Birgit

Liebe Nabhya,
meine Suche war von der Sehnsucht nach Erwachen geprägt.
In der Hoffnung, dass das Leben dann mit Abstand gesehen werden kann und das Erleben nicht mehr so schmerzhaft ist.
Mit Ansagen wie; da ist ja keiner, war mir praktisch überhaupt nicht geholfen.
Es entsprach nicht meiner Erfahrung.
Schmerz, Traurigkeit,und Verzweiflung waren sehr heftig erlebbar.
Du hast mich auch in meinen schmerzhaften Geschichten geachtet, Sichtweisen schonungslos richtig gestellt und durch sie hindurch immer auf die Wahrheit verwiesen.
Noch bleibt die Aufmerksamkeit nicht ständig dort.
Doch, dass ich mich immer neu nach innen ausrichten kann, ist so eine Erleichterung.
Die Entspannung ist deutlich spürbar, auch wenn mein Verstand mich immer noch so raffiniert einfängt.
Herzlichen Dank für den Monatsdarshan!
Liebe Grüße
Charlotte

Rezension in der Zeitschrift Connection von OWK Edgar Hofer  Advaita Lehrer
Unendlich viele Sterne

Eine Rezension zum neuen Buch der Satsanglehrerin Nabhya Carmen Stern und des Nonduality-Autoren Patrick Aigner zu schreiben ist zwar einerseits eine große Freude. Sogar eine sehr große Freude, da ich mit beiden zumindest virtuell befreundet bin und Patricks Schreibstil mir generell gut gefällt. Und ich weiß von unserem eigenen gemeinsamen Werk, dass er sehr gute und auch provozierende Fragen stellen kann, man sich bei ihm gerne öffnet und er die Fähigkeit hat, verborgenes und noch ungesagtes hervorzuklitzeln.
Andererseits ist es nun auch eine Herausforderung, denn zugesagt hatte ich für die Rezension noch bevor ich es las. Und das stellt mich nun vor die Peinlichkeit, zugeben zu müssen, dass ich mich in die Nesseln gesetzt habe. Denn nach dem Lesen empfinde ich eine Rezension gerade dieses Buches geradezu als Sakrileg.
Hier öffnet sich eine Satsanglehrerin auf unglaubliche und noch nie gelesene Art und Weise und schildert ertragenes und erlittenes Leid aus der Sicht einer unschuldigen Kinderseele. Mehr noch, man ist bei ihrer Öffnung live dabei, während sie frische und wohl bisher ungesagte Worte findet und direkt aus dem hier und jetzt entstehen lässt und niederschreibt. In einer Rückbetrachtung, die keine abgeklärte Geschichtenerzählung ist, sondern einen mitnimmt in die Gegenwärtigkeit ihrer Kindheit.
Um was gehts
Es geht um Abgründe, sexuelle Gewalt, Inzest, grauenvolle Angst und Dunkelheit
dies gleich die ersten Worte des Buches, Nabhyas direkte und mutige Antwort auf Patricks Frage, worüber gesprochen werden soll. Ungeschönt begegnet sich hier ein angebliches Täterbewusstsein und ein angebliches Opferbewusstsein im direkten Austausch, die Rollen anfangs klar und bewusst verteilt.
Man taucht ein in schreckliches Schicksal, empfindet mit einem unschuldigen gequälten Kind, das sich dabei auch noch schuldig fühlt, empfindet Genugtuung und karmische Gerechtigkeit beim Tod eines Täters, genießt zwischendurch poetische Kindheitsschilderungen aus Patricks eigener Kindheit.
Besucht der Beiden Kinderzimmer, schreckliche Hobbyräume im Keller, sitzt mit ihnen gemeinsam auf virtuellen Apfelbäumen, in Bahnhofskneipen und taucht schließlich ab an den Grund des Meeres, der von inneren und äußeren Beben erschüttert wird.
Und gleichzeitig immer wieder dazwischen der Rettungsanker: das Absolute, das von all dem Unberührte, Ewige. Das Göttliche, das Nichtseiende, das Jenseitige. Der Tod als Hoffnung, und inmitten dessen auch die absolute Niederlage und Zerstörung und Hoffnungslosigkeit.
Man atmet Berührbarkeit in der Unberührtheit und gleichzeitig Unberührbarkeit in der Berührtheit. Mehr echte Nicht-Zweiheit ist kaum möglich. Ein gleichzeitiges sowohl-als-auch, direkt gelebt, ohne Schönfärberei oder Flucht in spirituelle Märchenlandschaften.
Nein, dieses erschütternd wahre und ehrliche und berührende Buch zu rezensieren wäre ein Sakrileg. Ich habe es trotzdem getan. Man möge es mir verzeihen. Dafür unendlich viele Sterne.

Ich liebe Deine Texte!

Einfach wunderbar!
Satchi

ohne Worte
totale Stille
nix mehr, gar nix.
Exstase
unendliche Geilheit
alles, brennende Lebendigkeit.
Dank. Satya

Herzlichen Dank für die täglichen Abo-Texte.

Den heutigen fand ich besonders.

Auch herzlichen Dank für Dein Tagebuch - jetzt Praxisbuch (Lese noch in dem alten!).

Heute auch für mich sehr passend.

Dankeschön.

von Jörg S.

Endlich sagt jemand die Wahrheit!
Danke!

Petra

Von Sami geschenkt bekommen und ich darf es teilen
Danke von Herzen

Grüsse aus dem Niemandsland
Du nahmst mich einfach an der Hand
denn ich stand vor einer Wand
Jetzt bist du der Spiegel
und ich seh mich wieder
in der Wirklichkeit
Gebrochen sind die Siegel
und hier ist nur noch Offenheit
Ich kann sehn was immer war, was immer ist
was mich nie verlassen hat und mich nie verlässt
Und doch gibts kein Entkommen
vor diesem einen Leben
Das hab ich schon vernommen
doch jetzt seh ich es versteh ich es
in gnadenloser Klarheit eben
Ich dachte es genügt zu sterben
doch DAS kann ja noch heiter werden
Die Kontrolle weg und wutsch
ins wilde Leben rein und rutsch
genauso aus wie früher
Bin nicht besser oder höher
Mach immer noch zu wenig Pausen
doch lass ich mich so sausen
wie Es mich halt saust
Ohne irgendwas zu wissen
kann mich die pure Wahrheit küssen
Der Traum von Schmerz und Fülle
wird heut erlebt
in kühler Stille
und keine Ahnung wie das weitergeht
Für Nabhya in Liebe
 

Monats Begleitung
Erst mal danke ich dir von Herzen für die Gelegenheiten, mit dir zu sein.
Ich schaue oft auf deine Webseite, wenn Leben sich mal wieder schwierig anfühlt.

Das schmunzelige Katzenvideo hab ich schon 4 oder 5 mal angeschaut.
Während des Darshans hatte ich manchmal das Gefühl, von einer Energie inspiriert zu sein, die mir wie deine vorkam. Ich habe währenddessen auch vieles aufgeschrieben, was mir ein- und auffiel. Insbesondere in den frühen Morgenstunden, wenn ich mit Herzklopfen und Anspannung erwachte und einfach mit dem war, was sich zeigte, fiel mir manchmal ein Wort oder Satz ein, der Freude auslöste und sich wahrhaftig anfühlte. Zum Beispiel eines Morgens, bei einem frischen heißen Tee, nach bereits mehreren nicht entspannten Nächten und bei großer körperlicher Müdigkeit, kam mir der wunderbare Satz Auch das.Und hier ein inneres gespürtes JA ist Leben in den Sinn. Ich würde sagen, das ist der stärkste Impuls aus dieser Zeit. Ein Satz, der mich seither begleitet hat wie eine Medizin, oder ein Mantra. Auch dasvist Leben gibt mir, auch jetzt wieder, wenn ich mir das vergegenwärtige, ein Gefühl von unbedingter Würde und Daseinsberechtigung, so schlecht ich das Leben auch auf die Reihe kriege, so schlecht wir das alle auf die Reihe kriegen.Ein Gefühl, das ich schon lange kannte, aber auch immer wieder vergessen hab. Und damit verbunden sind Staunen, Freude und Leichtigkeit, mal mehr, mal weniger spürbar. Ich bin gerührt. Ich denke an Ram Dass und Stephen Hawking und bin so gerührt, und dankbar. Und vergesse dann wieder.
Dieser Satz hat mir geholfen, alles so zu nehmen, wie es gerade ist. Angenehm war die Zeit nicht gerade, aber angenehm ist es jetzt auch nicht- schon wieder sehr verspannt, aber ich ahnte ja, dass Darshan nicht bedeutet plötzlich kommt da eine Energie und alles ist Friede, Freude, Fun-Kuchen. Oder in jedem Fall war mir bewusst, dass Freude und Dankbarkeit, Frieden nie weit weg ist. So unangenehm es im Körper auch grad sein mag.
Ich würde sagen, dass in der Zeit des Darshans vor allem eine Solidität, eine Klarheit zu spüren war. Ich war und bin immer ganz neugierig auf deine Texte und an dieser Stelle auch nochmal Dank für die erfreulichen Videos, weil ich mich in vielem wiederfinde. Als du schriebst Hier ist nichts mehr zu retten, fühlte ich mich gerade genau so. Desillusioniert- da waren Gefühle großer Zärtlichkeit, inspiriert durch die Nähe zu einem befreundeten Kollegen, und dann werde ich plötzlich krank und neurotische Programme nehmen Überhand und sorgen wieder mal für ein Gefühl der Entfremdung, sehr schmerzhaft. Trotzdem verstrickte ich mich nicht darin und konnte ihm immer wieder wie neu begegnen, eben mit dem, was bei mir gerade da war, was ich nicht verurteilte.
Also, das Spüren eines inneren Ja zu allem empfinde ich als großes Geschenk! Vielen Dank fürs Beisammensein,

Liebe Grüße von T.

Kein Täter, kein Opfer - nur Taten

Liebe Nabhya,
von Herzen danke ich Dir. Du bist eine sehr, sehr wichtige Wegbegleiterin für mich. Deine Arbeit, - manchmal kein Zuckerschlecken -, ist für mich von unschätzbarem Wert!!
Wir denken immer, alles mit dem Verstand erfassen und analysieren zu können - lach. Mit Dir habe ich gelernt, meine innere Stimme zu achten und das zu spüren, was mich im Innersten ausmacht und mit der Quelle verbindet. Das Wort Wahrheit bekommt in diesem Zusammenhang eine ganz klare Bedeutung.
Und ich möchte hier ganz deutlich unterstreichen: Dein Blogeintrag ...Kein Täter, kein Opfer und doch Engagement... spricht mir aus der Seele! Eine Interpretation ist überflüssig... ...Menschliches, allzu Menschliches!
Alles Liebe Birgit
 

Nabhya,
Du hast Dich zum Heißen, Messerscharfen und Klaren gewandelt. Deine Purheit geht mir durch die Brust durch - wieder zurück und in mein Herz, durch Bauch und Eier - zur Freude und Lust, zur Verbindung mit mir und meinem Leben.
Ich liebe Dich = Ich liebe die Angst, die mir das macht.
Love Satya

Wunderschönes Gedicht von Usha, in ihrem Namen darf ich es teilen, Vielen Dank

FÜR DICH

IN DEN ARMEN
DER STILLE
RUHEN
GEHALTEN-GENÄHRT-VON DER ENDLOSEN LIEBE GETRAGEN
GEFÜHRT-GELEITET IN JEDEM MOMENT
IMMER FRISCH - IMMER NEU
GELICHTET - GESEHEN - GEFÜLLT-
ERFÜLLT
MIT DER GNADE - IN DER GNADE -
DES EWIGEN
SEIN
 

Geliebte Nabhya,

einen Monat haben wir uns jetzt nicht gesprochen
und doch warst Du so, so oft da.
Ich habe Sehnsucht nach Dir - nach dem, was durch Dich strömt -
nach meinem göttlichen Selbst. nach Selbst? nach Gott?
Ich kenne Dich nicht und Du bist mir so nah.
In Dir sehe ich, was ich überall sehen könnte.
In Blumen, Ostereiern, Bäumen, in jedem Mensch.
Doch wenn ich Dich anschaue, ist es einfacher.
Ich danke Dir. Ich lobpreise das Göttliche. Ich taste nach dem Weg, der frei ist zum Göttlichen.
Du hast für Dich diesen Weg freigeräumt. Und für alle, die in Berührung mit Dir sind.
Ich danke Dir dafür. Ich ehre Dich dafür.
Was kann ich Dir geben? Brauchst Du etwas, was zu Dir zurückströmt?
Satya Dev.
 

Segen

Mögest Du von tausenden von stillen, zarten Blütenblättern sicher und kraftvoll getragen sein !

Satya Dev

Trauma Heilung

Liebe Nabhya,
seit vielen Jahren versuche ich mein Kindheitstrauma durch Therapie und spirituelle Praktiken zu heilen.
Bestimmte Auslöser haben mich immer in das Caos im Kopf gebracht.
Durch Deine bewusste Körperarbeit kann ich meine Chakren wieder spüren und die Lebensenergie kann immer freier fließen.
Ich kann von Dir praktisch Lernen mit dieser Energie umzugehen.
Ein DANKE DAFÜR !

Bettina

Meisterliches

Nabhya,
meisterliches Duichduich, wunderbare Blüte, tragende Liebe -
im Sein mit Dir werde ich gegenwärtig, nichts bleibt, es schmerzt mich so sehr
-
alles ist da,
wenn ich mich traue, die Stille zu halten,
Angst verabschiedet sich,
alles verabschiedet sich,
in mir.
Es bleibt nichts und
alles ist da.
-
Deine wärmende Spiegelung,
Dein beruhigendes Vorausgegangensein und Vorausgehen,
-
so viel Liebe wird in mir frei.
schwingendes Sein.
-
Durch Dich wurde mein Kopf abgehackt.
Durch Dich wurde mein Herz herausgerissen.
Welch Gnade ohne wollendes Sein, ohne kontrollierende Gedanken, welch Gnade dem befreit draußen herumhüpfenden Herzen zu folgen.
Ich mach gar nix mehr.
-
Durch Dich ist der Montag blau,
kühlwarmherrlichtief - die Farbe schwabbt in die anderen Tage, breitet sich aus - erfüllt mich.
-
hunderttausend blaue Rosenblüten für Dich.
Sayta Dev

Ohne Füße,ohne Kopf?Das ist lustig.
Tief berührt
Von Carola Beer am 8. September 2014
Ein tief berührendes Buch.Es nimmt mit in Seelentiefen und Friedensräume...die staunend einen sprachlos machen.Ich hab mich mitnehmen lassen in scheinbar fremde und doch auch mir vertraute Innenlandschaften...und in das Gebiet ,das schon immer unverwundbar war,ist und bleibt....
Und doch gibt es Fakten,eine dramatische Geschichte und ihre unausweichlichen Folgen.....
Konzepte über Erwachte oder Erleuchtung kommen ins Wanken.....

Ich kann nur Danke sagen und mich verneigen vor der Kraft,die in dieser Seele wohnt.
Und dem Mut sich so zu offenbaren.....
Dank auch an Patrick für seinen Mut zu diesem ungewöhnlichen Arrangement ,seine freche,klare Kühnheit in seiner Kommunikation..... und Offenheit für diese bewegende Reise.......

Schatten

Liebe Nabhya,
Du begleitest mich regelmäßig nunmehr schon so viele Jahre privat und auch supervisorisch in meiner Praxisarbeit und ich könnte mir wirklich keine bessere Begleiterin und Beraterin vorstellen und möchte Dir an dieser Stelle aus tiefstem Herzen Danke dafür sagen.
Ich schätze Dich auch sehr als Satsanglehrerin und erlebe Dich immer wieder als vollkommen ehrlich und authentisch auch mit all dem, was bei anderen Satsanglehrern in Tabubereiche fällt. Es gibt nichts, was man Dir nicht anvertrauen könnte. Du hast die Qualität, auch die dunkelsten Schatten zu durchlichten und zusammen mit Deinen medialen und hellsichtigen Fähigkeiten und der heilerischen Gabe liebevoll durch die Telefonleitung zusammen zu transformieren. Deine Art, Situationen zu sehen und auf den Punkt zu bringen macht mich immer wieder erneut sprachlos. Ja und auch in der Stille und Sprach-losigkeit kann ich Dir sehr gut begegnen, soweit man da noch von einer Begegnung reden kann. Auch bei auswegslosen, schwierigsten Themen begegnest Du mir bei jedem Telefonat von Herz zu Herz und mit Deiner ganzen Liebe und läßt gleichzeitig auch Dein reiches therapeutisches Wissen und Deine Weisheit mit einfließen. Gerade habe ich das neue Buch begonnen zu lesen und Dein Mut und Deine ehrliche Offenheit über Dinge zu reden, über die man nicht spricht ist umwerfend.
Danke für alles, Du hast mein Leben reicher gemacht und hast mir sehr geholfen und tust das auch immer noch.
Schön, dass es Dich gibt.
In Liebe M.

Rezension für Ohne Füße,ohne Kopf?Das ist lustig
Mein voller Respekt!
Dies Buch ist anders. Keine Schilderungen von missbräuchlichen Handlungen, hier und da wird lediglich etwas ganz dezent angedeutet. Und genau aus diesem Grund entfaltet sich der Abgrund dieses Themas umso deutlicher... ja, wird regelrecht nachFÜHLbar. Alle Achtung vor diesem Mut und dieser Leistung! - Bei einer Lesung durfte ich die Autorin nun auch persönlich kennenlernen und stand vor einer Frau, die in keinster Weise dem Bild entspricht, das man für gewöhnlich von Missbrauchs-Opfern hat bzw. welches in den Medien gezeichnet wird. Vielmehr ist Frau Stern eine der powervollsten Frauen, die mir je über den Weg liefen. 5 Sterne für Frau Stern und Hut ab!

Von R.

Rezension von Ohne Füße, ohne Kopf?Das ist lustig...
Hat mir sehr gut gefallen, Danke Nabhya!... Es ist so offen und mutig, dass ich es tief beindruckt in einem durchgelesen habe.

Danke. C

Rezension Ohne Füße, ohne Kopf?Das ist lustig
Dieses sehr besondere Buch berührt die Herzen mit einer nackten, ehrlichen Offenheit, die ungewöhnlich und sehr, sehr mutig ist. Das Buch nimmt einen vom ersten Satz beginnend mit in die tiefsten Tiefen und dunkelsten Ecken des Menschseins und hat gleichzeitig eine sehr große Leuchtkraft, zeigt wirkliche Transformation und die Bewegung auf Messers Schneide auf und läßt einen uneingeschränkt am göttlichen Menschsein teilhaben. Es macht einfach Mut und läßt einen durch die ungewöhnliche, einzigartige Erzählart direkt teilnehmen. Sehr lohnenswert.....

Rezenion von Briefe aus der Stille 2014 - Segen über Segen
Dieser Text ist von der ersten bis zur letzten Seite eine einzige, große Meditation.

Man sollte sie langsam lesen, Luft lassen und passieren lassen, was passieren will.

Wenn du es schaffst, dich auf Nabhya als Reiseführer einzulassen, zu sehen also, dass sie nur von DIR, aus dir heraus spricht, wird dieses kleine Büchlein seine Wunder entfalten.
 

Rezension von In Wahrheit ist es reines Licht- Botschaften der Freiheit
Ein Buch das mich in mein wahres Sein führt,
in Verbindung bringt mit der Essenz Gottes in uns.
Man fühlt beim Lesen die wunderbare Schwingung
und kann sich davon tief im innern berühren lassen.
Wunderbar.

Schöne neue Rezension für Ohne Füße ohne Kopf das ist lustig
Das Buch eine Verabredung ein Pas de deux ein bewegender Heilungstanz

Wunderbar Heilung ist m E schon fast ein Unwort in der spirituellen Neo-Advaita Szene um so mehr freut es mich wenn sich sog Spirituelle Lehrer noch als heilungsbedürftig outen

Ein Outing welches eine Menge Mut erfordert besonders wenn man noch vom System abhängig ist aber letztlich eine große Befreiung bringen kann
Ein Glück auch dass sich Patrick Aigner doch noch auf die Märchenstunde eingelassen hat sonst wäre die Verabredung schon auf Seite 29 geplatzt

LOL

So aber konnte ich nicht nur der Geschichte Nabhyas, sonder auch der Geschichte vom Falschen Sohn doch noch etwas zutiefst Menschliches entnehmen was trotz seiner Märchenhaftigkeit sehr zu Herzen ging
Zur Erklärung: Ein Märchen ist für den Neo-Advaita-Gläubigen alles was die Person für real annimmt die ganze Lebensgeschichte alle Erfahrungen, die Person selbst Leider wird diese nonduale WAHRHEIT oftmals auf der personal dualen Ebene von Fiesen Pseudo-Advaitiis wie ein Knüppel gebraucht um Menschen mundtot zu machen
Lesenswert und mutmachend
Danke

Schöne Rezension für unser Buch " Ohne Füße,ohne Kopf.Das ist lustig."
Was für ein Buch!
Zwei Menschen verabreden sich.
Und was dabei rauskommt, ist ein Tanz um grausame Geschichten herum, und mitten hinein.
Und dieser Tanz ist wunderschön und geht einem nahe.
Wut kam kurz bei mir hoch, auf zwei Menschen die ich nicht kannte, nein nicht auf Patrick und Nabhya.
Wer das Buch gelesen hat, weiß wen ich meine.
Mögen Sie in Frieden ruhen, oder in der Hölle schmoren, das ist einerlei.
Vielen Dank für den Mut und das teilen dieser Geschichten, und auch Danke für die Lacher

(Wubbel Wubbel gg).

Liebevolle Schätze
Liebe Nabhya, 
Für mich als einer, der sich immer wieder daran erinnert, im Moment zu sein, den Moment zu spüren, einfach nur im Sein zu verweilen, ist Nabhya´s Tagebuch eine Schatztruhe mit vielen wunderbaren und liebevollen Schätzen, die mich dann mit Liebe erfüllen. Einfach nur dem Moment hinzugeben, ist die wundervolle Botschaft des Tagebuches an mein Herz.
Danke Nabhya!
Eintrag von Satchitananda Thomas Worseck vom 08. Jul. 2014 - 10:06

Herzensbild + Botschaft
Heute habe ich die Botschaft des WAHREN HERZENS und das Bild erhalten.
Voller Ehrfurcht u.Freude packte ich es aus.Das Bild ist wunderschön.Es strahlt so viel Sanftheit ,Klarheit u.Vollkommenheit aus.
Die Botschaft dazu ist so passend für mich .Ja ,ich weiß es zutiefst.dieses Licht in mir brennt so stark.Ich traue mich nur nicht immer es wirklich zuzulassen.Bedingungungslos!Doch der jahrelange Wunsch mich in Gottes Hände fallen zu lassen u.zutiefst vertrauen zu können ist sehr stark in mir zu spüren.
Ich möchte mich bei dir von ganzem Herzen dafür bedanken.Ich freue mich so darüber!
Eintrag von Liane B. vom 30. Apr. 2014 - 14:39

Danke für Satsang
LIEBE NABHYA
DANKE  DIR:):):)….. VON GANZEM HERZEN FÜR SATSANG…...
FÜR DEIN SPRECHEN AUF AUGENHÖHE
FÜR DEIN DASEIN IN MITGEFÜHL RESPEKT UND DER SPÜRBAR AUSGEPRÄGTEN KRAFT DER BEHUTSAMKEIT
FÜR DAS ZUSAMMENSEIN VON SEIN ZU SEIN MIT DER ERFAHRUNG VON VERSCHIEDEN SEIN VON SEIN
FÜR DIE ERMUTIGUNG UND DAS ANGENOMMEN SEIN
FÜR DIE VIBRATION DER GRUNDLOSEN FREUDE DIE IM FELD PULSIERT
FÜR DIE MÖGLICHKEIT ONLINE IN DIESEM FELD MITSCHWINGEN ZU KÖNNEN
JA, DAS ÜBERBRÜCKT DIE MOMENTE, IN DENEN IM EIGENEN UMFELD WENIGER MENSCHEN AUFTAUCHEN ,DIE DARAN WIRKLICH INTERESSIERT SIND.
JA ,DAS TUT GUT UND BEFLÜGELT:):):) DANKE DIR:):):)
MIT LIEBE USHA  
Eintrag von Usha vom 09. Apr. 2014 - 12:58

Trinken aus der Quelle
Liebe Nabhya, vielen Dank für den wertvollen Telefonsat-sang, der in mir durch Deine Präsenz und die Antworten aus der Stille sehr viel Heilung geschehen ließ. Du erfasst sofort das Kernthema mit Klarheit und es sprudelt aus der EINEN Quelle und ich brauch nur zu "trinken". Ich bin sehr froh, dass ich den Weg zu Dir finden durfte.
Einmal auf Jetzt TV war das Thema Mobbing dran, ich war nur Zuhörer! Und da mir an diesem Tag eine ähnliche Situation geschah, die einen alten Schmerz betraf, konnte ich durch den Austausch das gleiche Thema und den Schmerz bearbeiten. Wie Du siehst, kannst Du gar nicht wissen, für wie viele Menschen Du so segensreich sprichst und bist. 
Herzlichen Dank für Dein Sein, in tiefer Wertschätzung
B.
Eintrag von B. vom 09. Mar. 2014 - 15:20

CD Gnade
liebe nabhya,
....tagelang war alles wieder so anstrengend,....man hört deine stimme, die musik und schon ist man wieder in seiner mitte....was für ein geschenk...
herzliche grüße a.
Eintrag von A. vom 29. Dec. 2013 - 15:56

Fokus und Inspiration
Liebe Nabhya,
als ich das Bild und die Botschaft aus dem Wahren Herzen ansah, weinte ich -so sehr berührte es mich. Immer wieder betrachte ich beides und es trifft mich in meinem Innersten: Ja, das ist für mich! Es hilft mir bei meiner Ausrichtung und tröstet mich auch manchmal. Auch dein Buch "In Wahrheit ist es Licht" inspiriert und leitet mich. Und mein Innerstes sagt immer wieder: Ja, das ist wahr - das empfinde ich auch so! Herzlichen Dank, dass du all dieses Innerste nach außen bringst, in die Welt und zu uns noch Suchenden!
Ich freue mich schon auf Samstag - da darf ich dich persönlich in München erleben.
Alles Liebe,   Marianne
Eintrag von Marianne vom 28. Nov. 2013 - 14:24

Erkenntnis
Liebe Nabhya! Es ist immer noch ein bisschen ungewohnt, Dich so zu nennen. Aber, Du möchtest es so, es ist auch ein schöner Name. Der Aufstellungstag am letzten Samstag hat mir viel gegeben und meine Erkenntnismöglichkeiten sehr in Herzlichst und in großer dankbarkeit
Andrea
Eintrag von andrea vom 19. Nov. 2013 - 18:17

Dankbarkeit
Liebe Nabhya
Vielen herzlichen Dank für das Herzensbild und den Kalender.Ich kam so ins Staunen,als ich das Bild sah.Es ist mir so nah.Was für ein Geschenk geliebte Nabhya.
Eintrag von M. vom 26. Oct. 2013 - 09:34

Liebe und Schmerz
Liebe Nabhya,
manchmal ist mein Herz so voller Liebe zu meinem Sohn,aber das war nicht immer so. Und dass dies heute so ist, verdanke ich auch Dir, Deinem Gespür und Deiner Feinfühligkeit, Deiner Liebe.
Mein Sohn ist nach längerem und frühem Drogenkonsum psychisch krank geworden.
Dadurch hat sich alles in meinem Leben geändert und vieles musste ich überdenken.Nach einigen Monaten verliesen mich die Kräfte und ich brach psychisch zusammen.
Selbst mit einem schmerzhaften Kindheitstrauma belastet,wollte ich im Leben funktionieren und alles Unschöne hatte darin keinen Platz. S.entzog mir die "rosa Decke" durch sein "Anderssein" Hinschauen und Hinfühlen waren gefragt und Du Nabhya hast mir geholfen alles Schlimme fühlen zu können und zu sehen, welches Geschenk mir S. dadurch gemacht hat. "Alle Geschehnisse dienen der Verarbeitung und sind ein tiefer Heilungsprozess. Komme in tiefen Kontakt mit der Wahrheit. Es stärkt ihn, wenn Du an ihm nichts Verkehrtes siehst.
Habe keine Vorstellungen von dem, wie es sein sollte.Lass es geschehen. Neue Wege gehen, sonst ist Leid vorprogrammiert.Im Annehmen von allem Schlimmen und Unschönem liegt soviel Kraft.
Schmerz ist deine Meditation. Wie fühlt es sich an, Kontrolle aufzugeben. Hingabe, einfach sein wie die Blume, die sich der Sonne öffnet"
So und ähnlich waren Deine Worte und das hat mir so sehr geholfen, meinen Blickwinkel auf alles Schlimme zu verändern. Es hat sich so Manches ins Positive verändert, auch bei meinem Sohn.
Aber meine Übung bleibt, Hingabe,Sein mit allem Schlimmen ohne es verändern zu wollen, in dem Wissen, es dient unsrer aller Heilung, Vertrauen in die göttliche Führung.
Und auch, dass ich Dich immer wieder anrufen kann, wenn ich wieder am Boden bin, eine Änderung meines Blickwinkels brauche,oder ein Hineinfühlen.
Du bist ein Geschenk für mich auf meinem Weg!
Danke von Herzen,
in Liebe Ruth
Eintrag von ruth vom 20. Oct. 2013 - 20:19

Danke
Liebe carmen,
Ich danke dir,dass du immer für mich da bist. Jetzt gerade, wo es mir nicht gut geht,  zeigst du mir Wege und unterstützt mich mit liebevollen Worten. Gerne vertraue ich dir und nutze die Chance, an mir zu "arbeiten". Herzlichen dank für deine Unterstützung ! 
Eintrag von Dagmar Wegener vom 12. Sep. 2013 - 11:08

Wahrheit und Liebe
Liebe Nabhya,
von Herzen Dank für diesen wundervollen Text der voll von der Energie von Wahrheit und Liebe ist! Ich bin sehr berührt und freue mich über soviel Liebe und Weisheit, die Du aus der Fülle Deines Herzens teilst, danke!! Es spricht aus meiner Seele... Von Herzen, Sylvia
Eintrag von Sylvia vom 20. Jun. 2013 - 21:25

Danke
Liebe Nabhya,
ich bin dankbar, dass du mich auf meinem Weg begleitest und mich annimmst, so wie ich gerade bin. Dankbar für deine authentische Hilfe, was mir viel bedeutet und viel gibt. Danke immer wieder für deine liebenden Worte. Es tut einfach gut mit dir zu sein, jemanden wie dich an meiner Seite zu haben.
Alles Liebe
K.
Eintrag von K. vom 29. May. 2013 - 19:48

Telefonsatsang
Liebe Nabhya,ich bin immer wieder überrascht und zutiefst dankbar,wenn nach dem "Telefonsatang" mit Dir so viel in mir und meinem Leben in Bewegung kommt.Du erfasst mich in meinem Wesen und es erscheint mir fast magisch,wieviel mehr Liebe und Daseinsfreude ich jetzt spüre; zeitweise ist die Freude wirklich völlig unabhängig von allen äusseren Umständen in jeder Zelle meines Seins lebendig. Ich danke Dir von ganzem Herzen und bin bereit, durch die Telefonat mit Dir immer weiter einzutauchen in mein wunderbares Selbst.
Von Herzen
Gabriele
Eintrag von Gabriele vom 26. May. 2013 - 17:24

Hingabe
Brief von Nabhya März 2013
Liebe Nabhya,
danke dir für deine schönen Briefe, die Worte aus der Stille.

<… 
ausnahmslos alles,
ohne die Möglichkeit,
irgendetwas zurückzuweisen.
…>
da bin ich ; unwiderruflich, ausgesetzt, dankbar. 

Lautlos ist die Einladung, der ich stumm entgegenfalle, von dorther zu leben und zu sprechen. 
Wahllos die Aufforderung, das Geschenk, ihr achtsam zu folgen. 
Wie heilsam ist die Demütigung, nicht zu wissen, wie dieses Leben dient. 
Wunderbar, dass du das für mich in Worte fasst und mich ermutigst, mich dankbar zu zeigen.
Herzlichen Dank, Liebe Nabhya 
von Alexandra. 
Eintrag von Alexandra vom 26. Feb. 2013 - 12:44

Öffnung
Liebe Nabhya,
Danke dir sehr für das gut-tuende, heilsame Video auf jetzt-tv. 
Ich liebe dein so einfühlsames Wesen, es lädt wahrlich zum sich immer mehr Öffnen ein. Hab herzlichen Dank.
Alles Liebe,
Christina

"Und manchmal
während wir so schmerzhaft reifen
dass wir beinahe dran sterben
erhebt sich aus allem
was wir nicht begreifen
ein Gesicht und sieht uns strahlend an."
R. M. Rilke
Eintrag von Christina vom 18. Feb. 2013 - 19:00

Glückwünsche
Hallo,
Wünsche Ihnen auf der schönen Seite stets Glück, Erfolg und allen die Verbundenheit der Liebe, schöne Begegnungen, Hoffnung sowie Zuversicht und ein erfolgreiches Jahr 2013.

Mit freundlichen Grüßen
Günter Wilkening, Minden/Westfalen
Eintrag von Wilkening, Günter vom 14. Dec. 2012 - 11:06

Wahrheit
Liebe Carmen,
unser Beginn war etwas "holprig". Entschuldige, ich war ziemlich fertig und konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Und was du aussagtest, hat mir auch nicht gefallen. Aber es war die Wahrheit! Das weiß ich jetzt und bin sehr verblüfft. Danke dafür! Jetzt kann ich das ganze Geschehen verstehen und richtig einordnen. 
Eintrag von Maria vom 30. Jul. 2012 - 00:54

Schönheit
du bist schön!
Eintrag von christoph vom 12. Jul. 2012 - 11:38

Lehrer / Schüler
Liebe Carmen!
Gerne lese ich Deine Texte.
Ich möchte ganz offen sprechen: Es wird über Meister ein tiefgehendes Wissen - eine Weisheit vermittelt, die für den Menschen sehr wichtig, hilfreich und je nach Lebenslage sogar unabdingbar ist. Gibt es keine andere Möglichkeit Menschen zu begegnen als in dieser Top Down Haltung - Ich Meister Du Schüler, Ich der/die Große(r) Du der/die Kleine(r) Unwissende(r) Lernende(r)?
Ist eine Begegnung in Gleichheit möglich während gleichzeitig das eigene Geschenk, sein zu Hause SEIN geteilt wird?

Daniela
Eintrag von Daniela vom 11. Jul. 2012 - 15:57

Begegnung
Liebe Nabhya,
es ist die reine Freude, mit Dir Kontakt zu haben, sei es persönlich oder über Telefon und Skype.
Bei jeder Begegnung wird etwas tiefer und klarer sichtbar und das ist so nährend und schön.
Schatten und Schleier werden aufgehellt und durchsichtig, Leben entfaltet sich freier.
Es ist ein Segen!
Vielen Dank, dass Du für uns da bist.
Alles Liebe und erdenklich Gute wünscht Dir von Herzen
Reinhold
Eintrag von Reinhold vom 23. Jun. 2012 - 14:33

Danke
liebe carmen,
von ganzem herzen möchte ich dir für deine segensreiche arbeit danken.
bin durch den berühmten "zufall" auf deine homepage gelangt - geführt -  worden.
es geht doch nur um die liebe des herzens. schön, dass du den menschen die augen
und herzen öffnen wirst.
alles liebe und gute für dein herz, deine seele und deinen körper wünscht dir
peter
p.s: fühl dich innig umarmt von mir
Eintrag von Peter Z. vom 09. Jun. 2012 - 15:00

Energie
Hallo Nabhya,
ich bin eher zufällig im Netz an die Aufzeichnung von dir bei einem Kongress in München geraten. Die ersten paar Minuten des Videos - deine Ausstrahlung, die Energie in dir, wirklich überwältigend. Mir fehlen da die Worte. Tage noch habe ich von diesem Energieschub profitiert. Inzwischen habe ich mir noch andere Videos von dir angesehen, meist nur geschaut und gestaunt, kaum zugehört. Das sagte mir mehr als alles Reden. Bewundernswert finde ich deinen Mut so offen über die Energien in dir zu sprechen. Zu oft erlebte ich bei leisesten Andeutungen darüber, ablehnende, verwirrte, am Verstand zweifelnde Reaktionen. Mittlerweile erwähne ich die Thematik in meinen Umfeld nicht mehr. So, dazu könnte ich dir sicher noch viel schreiben, aber ich will dir dein Gästebuch nicht vollspammen. :)
Danke
Thomas
Eintrag von Thomas vom 08. Jun. 2012 - 21:32

Mensch Sein
Liebe Carmen, seit 2 Jahren begleitest du mich - mal mehr und mal weniger - durch verschiedene Lebenssituationen.Als ich dich kennengelernt habe, befand ich mich in einer Situation, wo mir der Boden unter den Füßen weggezogen wurde. Du hast mir durch dein "Fühlen" gezeigt, wie ich mir und dem Leben vertrauen und an die eigene Kraft glauben kann. Das hat mir in vielen Lebenslagen geholfen, Entscheidungen zu treffen bzw. "beruhigter" damit umzugehen. Du hast mich als Menschen wahrgenommen und gezeigt, daß ich Werte in mir trage, dessen ich mir nicht (mehr) bewußt war. Du zeigst mir Wege, mit meinen Ängsten umzugehen. Du vermittelst mir, welche Werte im Leben wichtig sind.
Liebe Carmen, ich möchte mich bei dir ganz herzlich bedanken, daß du auch für mich kurzfristig immer da bist - und vorallem, daß dir die Arbeit mit mir mehr am Herzen liegt, als der "finanzielle Gewinn" - .
Es ist schwierig, etwas per e-mail auszudrücken - aber ich hoffe, daß mein Text so formuliert ist, daß du spürst, daß du für mich ein großer Gewinn im Leben bist und ich bin stolz, dich zu kennen und mit dir zu arbeiten.
In Liebe, Dagmar

Eintrag von Dagmar Wegener vom 30. May. 2012 - 08:17

Herzensbild
Liebe Carmen,
Dankbarkeit durchströmt mich, dass ich Dich finden und Dich kennenlernen durfte, und Du mir das Bild meines "wahren Herzens" gemalt hast. Dieses Bild ist ein wahrer Segen für mich und hat inzwischen seinen festen Platz in meinem Zimmer.Immer wenn mich äußere Umstände in Unruhe und Aufregung versetzen, in denen ich nicht mehr weiter weiß, hole ich mir dieses Bild ins Bewußtsein.Schon nach kurzer Zeit kehrt in mir Ruhe und Frieden ein, und der Blick wird klarer in Bezug auf die unruhestiftende Situation.
Danke!!!!! Ich freue mich auf weitere Begegnungen mit Dir!Barbara
Eintrag von Barbara vom 06. Mar. 2012 - 10:15

Vertrauen und Freude
Verehrte Carmen, gestern haben wir mit vielen anderen wunderbaren Frauen den ganzen Tag Familienaufstellungen gemacht und es war eine herrliche Atmosphäre voller Vertrauen, Solidarität, Freude und Ernsthaftigkeit.
Das alles hast Du, haben wir uns geschenke. Dafür möchte ich Dir noch einmal von Herzen danken.
Bis bald!!! Andrea
Eintrag von Andrea Badey vom 18. Dec. 2011 - 14:13

Kinder
Großes Leid, in mir zu spüren, wie es heutzutage um unsere Kinder steht. Es ist sehr berührend, wie Du darin aktiv bist, ein Herz inmitten einem menschenunwürdigem System. Große Trauer, Du bist fast alleine.
All dies zu unterstützen ist nicht mein Weg, habe keine Kinder, nie geheiratet, bin für mich alleine. Ich verfolge ein bisschen Dein Weg, es kam noch nicht zum persönlichen Kennenlernen, ganz auf einer Schiene sind wir zwar nicht, aber präsent bist Du für mich allemal.
Möchte Dir mitteilen, dass in meinem geringen Umfeld meine Wenigkeit von Dir und Deiner Arbeit berichtet. Auf Resonanz bin ich noch nicht gestoßen, nicht schlimm, Wahrheit fragt nicht was gefühlt wird.
So bleiben wir in Ferne in Kontakt, in uns in Verbundenheit,
U.
Eintrag von U. vom 22. Jul. 2011 - 16:36

Stern
Dein Nachnamen STERN, diesen Namen hast du zu Recht! Wie ein leuchtender Stern wirken deine Worte, wie eine Sternschnuppe berühren sie mich. DANKE!
Eintrag von D. vom 10. Jul. 2011 - 10:09

Herzmagnet
Worte sind mächtig: Dieser Bericht hat mich zu tiefst berührt, liebe Carmen. Meine Gefühle: Es ist wie wenn eine Spähre über mich gekommen wäre, mich eingehüllt und Farben, blau, gelb, grün, silber, gold umwirbelten mich: Licht durchflutete meinen ganzen Körper und ein lächeln des Herzen. Diese Worte sind so gut geschrieben sie strahlen Nachdenken aus, LIEBE ganz groß geschrieben, SELBSTLIEBE ganz groß geschrieben und LIEBE zu dem NÄCHSTEN ganz groß geschrieben. Und ich sage einfach nur DANKE ganz groß geschrieben für diesen HERZMAGNETEN ganz groß geschrieben.
Eintrag von D. vom 10. Jul. 2011 - 10:08

Wertschätzung
Hallo Carmen,
ich wünsche Ihnen Vertrauen in den Weg, den Sie eingeschlagen haben.
Vertrauen in Ihren Wert, Ihren Anteil, zur Entwicklung und Entfaltung beizutragen und darin ebenso die aufrichtige Wertschätzung durch andere, in welcher Ausdrucksform auch immer sie zu Ihnen zurückkehrt, und den, ungeachtet aller Hindernisse, noch immer und wieder und weiterhin aufrichtigen Austausch zu erfahren und zu genießen.
M.b.G. A.M.
Eintrag von A. vom 06. Jul. 2011 - 08:06

Von Herzen viel Glück
Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Glück, Freude, Erfolg u. gute Beratung der Menschen 
Eintrag von Wilkening, Günter vom 23. Jun. 2011 - 10:13

Danke
Danke Carmen für die Aufstellung. Sie hat mir einige Augen geöffnet und ich weis was ich jetzt zu tun habe. Alles wird jetzt seinen Weg gehen wie es sein soll.
Danke für alles
In Liebe
Alex
Eintrag von Alex vom 20. Feb. 2011 - 14:02

Facetten des Menschseins
Liebe, liebste Carmen,
Du bist Liebe,
was von Dir ausströmt ,
ist Liebe.
DANKE
Deine Worte schenken  immer wieder Mut, Kraft und Annahme all der Facetten des Menschseins.
Was ich noch nicht verstehe, ist das "sinnlos".
Von Herzen DANKE
C.
Eintrag von C. vom 15. Feb. 2011 - 16:12

DANKE
Liebe Carmen,
lange hast Du von mir nichts mehr gehört.
Das ist ein gutes Zeichen.
Die Arbeit mit und bei Dir hat mich auf eine gute Position gebracht,
von der aus ich mir immer besser selbst helfen konnte.

           Was ist, ist Heilung.

Dieser Satz hat mich immer wieder getragen, getröstet
und mich in das  Vertrauen und in die Liebe geführt.

Du hast mich mit Deiner Klarheit und Liebe in einer sehr intensiven
Phase des Hochkommens von Traumatas begleitet.
Dafür danke ich Dir aus ganzem Herzen.

Ich erlaube mir jetzt (endlich), meiner jahrelangen Neigung zum
Schamanismus zu folgen und wieder meine ursprüngliche Nähe
zur Natur und ihren Wesen herzustellen.
Mir dabei selbst zu begegnen und ICH BIN zu erfahren,
das ist die Freude, an die ich geglaubt habe, dass ich sie wiederfinde.

Ich wünsche Dir, dass alles, das Du den Anderen gibst,
als Segen zu Dir zurück kommt.
Eintrag von C. vom 27. Jan. 2011 - 07:06

Essenz
Liebe Nabhya,
schon wieder umd immer ein herzliches Danke für deine liebevollen Briefe aus der Stille, die mich so sehr berühren.
Überall kann ich sie sie mehr und mehr sehen und fühlen, die Liebe und den Frieden, mal vielleicht noch verkleidet, aber ich kann durch diese Hüllen die Essenz wahrnehmen.
Manchmal geschieht noch Bewerten und Beurteilen, Vergleichen, Ärger und Schmerz und Haben-Wollen und und und...
aber es wird erkannt als das, was es ist und nicht als das, was ich bin  und Liebe und Frieden beginnen zu blühen.
Danke dir sehr

Brief aus der Stille
Liebste Nabhya,
ja, so ist es. Die Freude, die nicht beschrieben werden kann von mir, so fühlbar, dass sie wehtut. Vor Freude weinen geschieht und soviel Liebe ist da und tiefe Dankbarkeit.
Ich danke dir so sehr für diese *Briefe*, sie erinnern mich an mein Zuhause, dass ich mein leben lang hier, so sehr vermißt hatte und auch manchmal noch vermisse, wenn ich wieder vergesse.
fühle mich aufgelöst. 
In Liebe
D.
Eintrag von D. vom 27. Aug. 2010 - 13:37

Danke
Liebe Carmen,
immer, wenn ich von Dir etwas lese,  spüre ich einen  leisen Hauch von Heil-SEIN.
Es tut unendlich gut.   
Danke,  für all die Arbeit, die Du für Dich selbst getan hast, sie kommt uns allen zugute,
denn Du schenkst Deine Heilung weiter.
Und alles, was in Gott vollkommen ist, heil ist, kommt durch Dich als Ahnung auf mich zu. 
Ich fühle mich heute ....mit blanken Nerven.......hoch sensibel......etwas hat sich geöffnet.
Gestern abend las ich in Berichten von sexuell mißbrauchten Frauen und ich konnte das Verletztsein nicht fühlen,
alles war dumpf. Was zerstört der Mißbrauch? Aber als ich heute morgen die (neu angekommene) CD von Shaina Noll hörte, ---- Songs for the Inner Child -----spürte ich  es deutlich, was in mir zerstört ist:
der Glaube an das LEBEN. Der Glaube, wertvoll zu sein, wertvoll, weil aus  aus Gottes Wert geschaffen.
Die Unschuld des Kindes wird zerstört, die Göttlichkeit, mit der das Kind in diese Welt eintritt, wird durch den Schock vergessen.
Das heraustreten aus der Einheit ist die Folge.
Nun weiß ich durch meine bisherige Arbeit, dass wir genau deshalb hier inkarniert sind, zu lernen
\" wer wir sind ohne unsere Gedanken, ohne unsere Geschichte.\"
Tiefe Dankbarkeit umfließt meine Trauer und wird sie langsam auflösen, wie Wasser, das den harten Fels umspült.
Ich weiß, die FREUDE wird eintreten und immer öfter mein Leben erfüllen.
Der Weg zeigt sich von selbst. Danke, dass Du mir dabei hilfst.
Ich melde mich, sobald der nächste Schritt ansteht.
Ich grüße Dich herzlich
C.
Eintrag von C. vom 19. Jul. 2010 - 14:19

Brief aus der Stille
Meine liebe Nabhya,
deine Briefe aus der Stille sind ein Balsam für den von der Transformation schmerzenden physischen Körper und für den sich aufbäumenden *Verstand*, der sich zu *retten* sucht.
Alles paßt genau zu dem, was grad erscheint. Wie könnte es auch anders sein? Da wir nciht getrennt sind?
Danke dir von herzen,
D.
Eintrag von D. vom 17. Jul. 2010 - 15:00

DANKE
Heuer war ich auf einem Retreat bei Samarpan. Auch zu ihm hat mich das Leben geführt – wie unendlich dankbar bin ich dafür.  Als Samarpan in den Raum kam, war mir als würde mein Brustkorb zerspringen – ich spürte einen 
großen Schmerz in meinem Herzen – aber der Schmerz war nicht wirklich schmerzvoll – er war gut und schön.
Diese Zeit des Loslassens, der Desillusionierung, der Trauer  hält trotz allem noch immer seit September 2009 an.  Ich spürte und spüre auch noch immer, dass das gut so ist – jedoch machte es mich zwischendurch immer ein wenig mutlos, da so gar kein Funke der Freude auftauchen wollte. Ich hatte so das Gefühl, dass sich mein Herz nicht für die Liebe – für die Freude öffnen konnte – oder ein Teil von mir sich gar nicht traute, Liebe und Freude zuzulassen.
Bis zu dem Tag, (vorige Woche) wo ich dich sah und hörte. Als ich dir zuhörte, war da plötzlich so eine Liebe, so ein Vertrauen in mir spürbar – es geschah und geschieht  noch immer  Heilung. Und seitdem habe ich das Gefühl, dass sich mein Herz öffnet und dass hier tatsächlich Freude, so wie ein Pflänzchen aufzukeimen beginnt. Ich spüre, dass das erst der Anfang ist und ich bin dir so dankbar dafür.
Ich sehe oder spüre die Liebe von dir ausstrahlen – besonders durch deine Augen, aber auch durch deine Worte, dein Wesen. Es ist wunderschön.
Es berührt mich so sehr, wenn du über Jesus sprichst. Ich habe schon jahrelang ein Bild von Jesus bei mir zu Hause stehen. Es ist ein starker Bezug zu ihm da, obwohl ich nie wirklich etwas Konkretes über ihn oder seine Geschichte wusste – irgendwie war das nie notwendig.  Etwas in mir stellte schon vor Jahren das Bild auf – ohne offensichtlichen Grund, einfach vom Herzen heraus. Heute  - wenn ich dir zuhöre, beginne ich erst langsam zu „begreifen“ –  warum.
In den letzten Woche war mein Bezug zu Jesus wieder stark da – ich konnte ES allerdings nicht richtig „greifen oder benennen“  und genau zu diesem Zeitpunkt hat mich – wiederum das Leben – zu dir geführt.
Ist das nicht wunderbar!
Du sprichst so Vieles aus, was ich in mir erlebe, aber selbst keine Worte dafür habe oder finde. Es ist so ein Wunder für mich - deine gefühlvolle Sprache, welche aus der Wahrheit - aus der Essenz kommt – ES berührt mich zutiefst.
Es gäbe noch so viel zu erzählen, aber es ist nicht notwendig…... Ich möchte dir einfach DANKE sagen: 
DANKE  für deine Art und Weise, die Wahrheit – die Liebe zu vermitteln 
DANKE für dein Hinweisen auf die Selbstliebe
DANKE für den Sein 
DANKE für dein wunderbares Wirken 

Eintrag von J. vom 22. Jun. 2010 - 08:28

Begleitung
Liebe Carmen,
der längere Weg von Berlin zu Dir hat sich wirklich sehr gelohnt und wir konnten ganz viel für uns als Paar und die Partnerschaft mit nach Hause nehmen. Die Einzel- wie Paaraufstelllung war ein ganz grosses Geschenk für mich, ich fand Deine Arbeit, wie unsere Stellvertreter/innen einfach wunderbar und habe mich die ganze Zeit sehr gut gesehen und ganz sensibel begleitet gefühlt. Die Nachwirkungen vollziehen sich immer noch ganz sanft und ich habe grosse Lust, wieder zu Dir zu einem späteren Zeitpunkt zu einer Aufstellung zu kommen.Ganz herzlichen Dank,
Miriam
Eintrag von Miriam vom 07. May. 2010 - 18:39

Der Weg nach Hause
Sehr, sehr tiefempfundenen Dank an Dich
....liebe Carmen!!! ...die du mich in den dunkelsten, verzweifelsten Tiefen meiner Traumata an die Hand genommen hast und mir die Richtung zu neuer, nicht gekannter Lebensfreude und den Weg NACH HAUSE gezeigt hast!! Möge dein Weg noch vielen anderen, so wie mir, ein großer Segen sein! Angela
Eintrag von Angela vom 13. Apr. 2010 - 13:00

Danke
DANKE!
Liebe Carmen! Ich danke Dir sehr für Deine Begleitung und Deine wundersame und so liebevolle Unterstützung auf meinem Weg in die Freiheit! Ein Weg, der mich immer mehr zu mir selber und zu der, die ich wirklich bin und immer war, führt! Die "normalen" Einzelstunden mit Dir waren schon toll; das Seminar vom letzten Wochenende jedoch war so besonders, so heilsam und so reich, dass ich es kaum mit Worten beschreiben kann.Ich danke der göttlichen Kraft, dass sie mich zu Dir geführt hat und ich wünsche jedem Menschen, der es braucht, Deine Unterstützung! Das, was sich in den letzten Wochen in mir und um
mich herum zum Positiven transformiert hat, hätte ich in dieser Form niemals für möglich gehalten. 
Liebe Carmen, ich danke Dir von ganzem Herzen, dass Du diese wertvolle Arbeit machst!
Die Rose steht in voller Pracht vor mir. Und ja; sie duftet noch... :-)
Alles Liebe für Dich! M.
Eintrag von M. vom 13. Apr. 2010 - 12:58

Wunderbare Wandlung
Frauenseminar... und die Rose...
Liebe Carmen, gestern war Teil 2 des Frauenseminars. Es war intensiv, tief berührend und so vieles mehr. Zu verstehen und zu lernen, warum ich bin wie ich bin, Grenzen überwinden, Angst zu verlieren und ja zum Leben zu sagen. Das ist ein wunderbares Er-Leben. Ich danke dir für deine Begleitung und freue mich schon jetzt auf Teil 3 der duftenden Rosen.
Herzlichst Monika
Eintrag von Monika vom 13. Apr. 2010 - 12:57

Heilung
Liebe Carmen und Leser,
ich brauchte schon einige Zeit, um Worte zu finden, was sich alles in und nach den Behandlungen verändert. Die Einzelsitzungen geben mir viele Dinge über meinen Körper preis und verändern sich ganz einfach. Das Seminar "Die Rose duftet noch", hat Traumatas aufgedeckt. Durch die Kollektivaufstellung, verstand ich  Behandlungen und lies Versöhnung zu. Dem Spruch "Mut wird belohnt", stimme ich überschüttet mit Gaben und Heilung herzlichst zu. 
Lichtvolle, segensreiche Grüße Ursula
Eintrag von Ursula vom 13. Apr. 2010 - 12:56

Familienaufstellung
Familienaufstellung am 29.12.07
Liebe Carmen!
Eine tiefe Verbeugung vor Dir und Deiner Arbeit. Durch die Arbeit mit Dir und den anderen wunderbaren Menschen in den Seminaren gelingt es mir immer mehr, mit dem Leben befreundet zu sein.
1000 x Danke! Deine A.
Eintrag von A. vom 13. Apr. 2010 - 12:54

...und die Rose duftet noch ...
Liebe Carmen,
ein wundervolles und tiefgreifendes Seminar, wovon ich Teil I mit Freude besucht habe. Die Teile II und III werde ich auch noch suchen. Wenn ich bedenke, dass wir alle schon mal im Fach Biologie üder die Entstehung des Menschen gelernt haben, dass jeder Mensch aus einem Ei und einem Samen sntstanden ist, so ist es logisch und nachvollziehbar, dass wir Menschen hier nicht nur unser Aussehen, sondern auch die ganze Gefühlswelt und Verhaltensweisen der endlos langen Reihe der Vorfahren mitbekommen haben. Ich freue mich, dass ich das "Flucht"-Verhalten nun endlich aufgeben darf.
Dankbarkeit und Liebe Erika
Eintrag von Erika vom 13. Apr. 2010 - 12:52

Gebet am Morgen des Lebens
Liebe Nabhya,
ich möchte mich bei Dir recht herzlich für das "Gebet am Morgen des Lebens" bedanken.
Ich fühle mich von meinen Eltern emotional getrennt. Dies hat sich durch Familienaufstellungen bestätigt.
Dein Gebet ist mir eine große Hilfe den Inneren Vollzug die Ablösung das bedingungslose Annehmen und Akzeptieren SO WIE ES IST zu vollziehen. Empfinde es im Moment mehr so ein GESCEHEN LASSEN.
Da ist ja Karfreitag ein guter Tag. Des Loslösens es geschehen zu lassen.
Empfinde viel Liebe für Dich und Deine Arbeit das was durch Dich geschehen darf und ans Licht gebracht wird. Schön auch, dass ich Dich in Stiersbach kennen lernen durfte.
In Liebe
Siegfried
Eintrag von S. vom 13. Apr. 2010 - 12:28

Paradigmenwechsel
Liebe Nabhya,
ja! ... der Paradigmenwechsel wird geschehen, das ist zu einem sicheren Wissen in mir herangewachsen. Teil dieses Prozesses sein zu dürfen, gibt meinem Leben einen beglückenden Sinn.
Oft stehe ich wie mit großen Kinderaugen staunend vor all diesen Geschehnissen und bedanke mich dafür, in dieser Zeit zu leben.
Und ja, es gibt so viel zu heilen. Die Schmerzkörper der Frauen
und auch der Männer bedürfen der Heilung und das kann nur über
das Weibliche Prinzip geschehen.

In mir ist die Gewissheit, dass es gelingen wird und ich freue mich
darüber, dass es so viele Menschen gibt, die daran Anteil haben
und auf demselben Weg sind.

In diesem Sinne fühle ich mich als Schwester
und sende auch Dir meine ganze Liebe
Inaqiawa
Eintrag von I. vom 13. Apr. 2010 - 12:25

Danke
Liebe Nabhya,

danke für deine liebe Antwort, ich habe mich so geliebt gefühlt.
Alles Liebe
namazi
Eintrag von N. vom 13. Apr. 2010 - 12:23

Mißbrauch
Liebe Nabhya,
dein erster Satsang hat mich tief berührt. Seit 11 Jahren arbeite ich ein paar Stunden monatlich ehrenamtlich am Kinderschutzbund in der Telefonberatung.

Das Thema Missbrauch und Traumata begegnet mir dort immer wieder...
Und auch ich habe Therapien in meinem Leben gemacht, um eigene
Erfahrungen halbwegs zu bewältigen...
Es geht mir gut, ich bin seit 8 Monaten mit Samarpan, den mir das
Leben nach 55 Jahren schenkte  ;-) 
es war so wohltuend, wie du sagtest, dass Anklage erstmal sein DARF...die Versöhnung kann dann wachsen.
In spirituellen Kreisen wird oftmals so schnell gesagt, dass man dankbar zu sein habe für diese Erfahrungen und sich nicht als Opfer
hinstellen darf...das hat mich zutiefst geschockt damals und ich fühlte, nein, das ist nicht die Antwort.
Deine Sicht, so liebevoll und warm und voller Geduld..JA, das ist der
Weg aus der Dunkelheit ins Licht.

Ein Segen, dass es dich gibt, danke  :-) 

In Liebe
Dhanya
Eintrag von D. vom 13. Apr. 2010 - 12:21

Heilige Stille
liebe Nabya,
danke für den starken kontakt beim live chat.
Du hast mich in die mitte der gefühle geführt und ...da war es nicht nur still, wie ich sagte, sondern

da war ein      S T R Ö Ö Ö Ö Ö H H H M E N ,         das heil-ig war. 
so hatte ich das noch nie gespürt. ja, dort will ich sein.

willst du mir dazu ein paar deiner kraftvollen energieworte schenken,  daß ich alleine mich in diese mitte fallen lassen kann    (irgendetwas in mir geht immer weg)

falls du mir antwortest-----danke ich dir vom herzen.
Rosa
Eintrag von R. vom 13. Apr. 2010 - 12:18

Heilsame Präsenz
Hallo Nabhya,
ich bin sehr beeindruckt von Deinen Satsangs.

Heute nacht hat es auch bei mir ganz schön gearbeitet....
Ich danke Dir für Deine heilsame Präsenz.

In großer Liebe
Elvira 
Eintrag von E. vom 13. Apr. 2010 - 12:15

Geschichten
liebe nabhya,
danke! du ignorierst die geschichten einfach.
das läßt mich aufatmen. was für ein wunderbares dasein.

in liebe, christl 
Eintrag von C. vom 13. Apr. 2010 - 12:13

Tiefer zu mir...
Liebe Carmen,

Deine Arbeit berührt mich sehr und bringt mich tiefer zu mir selbst, ich bin wirklich sehr froh, das Du da bist und dass das so geht über Telefon und die Entfernung. 

Herzliche Grüsse,
Miriam
Eintrag von M. vom 13. Apr. 2010 - 12:10

Grenzenlose Umarmung
Liebe Nabhya,
Nochmals herzlichen dank für deine Hilfe gestern im Chat. Es war sehr schön, auch wenn ich mir so im Internet etwas ungeschützt vorkam.
Ich fühle in mir - so zeigt's sich - unendlich grosse Offenheit, wenn ich dir zuhöre, grosse Ruhe auch, während all diese Befreiung sich abspielt.
Das Fließen geht in alle Richtungen - eine grenzenlose Umarmung in Liebe geschieht.

Namasté!

Georg
Eintrag von G. vom 13. Apr. 2010 - 12:06

Präsenz
liebe nabhya, ich möche mich sehr herzlich für das teilen deiner liebevollen präsenz bedanken. deine art und antworten berührten/berühren mich zutiefst - musste während und nach dem live-chat sehr weinen - nicht aus traurigkeit oder so, sondern einfach weil ich so von dieser präsenz/anwesenheit berührt war...
vielen, vielen lieben dank...
in verbundenheit christina
Eintrag von C. vom 13. Apr. 2010 - 12:04

Lächeln im Herzen
liebe nabhya, ich habe mir gerade deine live-übertragung angeschaut und bin mit dir tief eingetaucht es hat vieles in mir berührt und ich fühle mich tief verbunden und gesehen und möchte dies einfach ausdrücken es gibt auch den einen oder anderen schmerzpunkt der berührt wurde, doch ich brauche es nicht benennen heilung geschieht auch meine liebe zu jesus teile ich mit dir und darüber freue ich mich ganz besonders ein lächeln aus meinem herzen schön das es DICH gibt
p.
Eintrag von P. vom 13. Apr. 2010 - 12:01

Tor ins Leben
Liebe Nabhya,
ich danke dir nochmals ganz herzlich für dein Dasein und deine Liebe und deinen Onlinesatsang! Ich habe mich so sehr berührt und gesehen gefühlt von dir, wie noch von keinem anderen menschlichem Wesen! Ich habe heute deine Homepage gelesen, und deine Ausführungen über Mißbrauch und Traumata haben mich nochmals heilende Tränen weinen lassen. In den letzten 4 Jahren vor dem Erwachen hat das Leben mir in seiner unendlichen Liebe die Kraft und die richtigen Menschen geschickt, damit ich das jahrzehntelange Tabuisieren und Bagatellisieren des frühkindlichen Mißbrauchs durch den Vater und Bruder mit all den schrecklichen körperlichen und emotionalen Auswirkungen heilen durfte. Wie du richtig sagtest, empfinde ich es heute als Gnade und reine Liebe, dass DAS mich auserwählt hat, nach Hause zu kommen in mein eigenes Selbst, der bedingungslosen Liebe. Und - es ist schön dich hier zu wissen! Samarpan hat mir letztes Jahr kurz vor meinem Erwachen geholfen, die Traurigkeit über den Verlust meiner Beziehungen zu Eltern, Geschwistern und Freunden willkommen zu heißen, indem er mir die "Erlaubnis" gab, mich zeitlos traurig über all die Verluste zu fühlen. Und gestern hast du mir die Erlaubnis gegeben, den "Verlust" meines alten Lebens, vor allem als umsorgende "Alltags-Mutter" zu betrauern und mich in den Vordergrund meines Lebens zu stellen, das DAS durch mich leben will. Wie auch bei dir war Gott oder Jesus oder die Christusliebe mein Tor zum Hier. Nachdem mein Körper vollkommen versagte, und mich zwang, Hier zu sein, habe ich Tag und Nacht nur noch mit Gott geredet, der zu mir durch den "Kurs in Wundern" kam. Viele Monate lang war er mein Leitstrahl auf meinem Weg nach Hause. Als er dann "ging" und ich erkannte, dass ER und ICH eins sind, dass ICH ganz alleine HIER bin, das ICH ALLES BIN, wollte dies auch monatelang betrauert werden. In tiefer Liebe wollte DAS, dass ich dir das schreibe!
Ich danke DIR! Namaste! In Liebe I.
Eintrag von I. vom 13. Apr. 2010 - 11:57

Berührt Sein
Liebe Nabhya, ich habe dich heute zum ersten Mal gesehen und bin tief berührt. Ich möchte zu dir, wie ein kleines Kind zur Mutter. Ich danke dir von Herzen
A.
Eintrag von A. vom 13. Apr. 2010 - 11:52

DANKE
"Wenn man am meisten fühlt, weiß man am wenigsten zu sagen."
Liebe Carmen! auf diesem Wege,möchte ich aus tiefstem Herzen noch einmal"DANKE" sagen für diesen wunderschönen Heilungstag. Für mich persönlich,war es nicht nur die Körperlichkeit,sondern vor allem die seelische Liebe, die durch den Körper Ausdruck finden konnte.Mir wurde klarer das bei allem, was der Alltag (das Leben) von uns fordert oder das Leben an Prüfungen für uns bereit hält, es doch immer wieder Wunderschönes zu erleben gibt. Und das meiste von dem,was wir als Glück und Freude empfinden hat mit Liebe in all ihren Facetten zu tun, die wir für andere Menschen empfinden und die andere Menschen uns geben. Viel davon konnte ich bei unserem Heilungstag am 4.4.09 in der Gruppe erfahren, was mir hoffentlich auch besser gelingt meine eigenen Stärken zu nutzen. Zu spüren was ist richtig, wer meint es ernst mit mir,mich seelisch weiterführt.Für mich bist du liebe Carmen wie ein Brunnen der Gemeinschaft, der reich ist, durch das , was er uns gibt und schon gegeben hat. Mit großem Dank wünsche ich Dir und Deiner Familie gesegnete Osterfeiertage. Jutta B. Meine Füsse fühlen sich schon wärmer, innerlich bin ich aufgewühlt.
Eintrag von jutta Braum vom 07. Apr. 2009 - 12:57

Grüße
Hallo Carmen
ganz ganz liebe Gruesse aus Neuseeland wuensch ich Dir aus vollem Herzen. Schoen das es Dich gibt!! Lg Tina
Eintrag von Tina vom 22. Nov. 2008 - 06:33

Geborgenheit
Liebe Carmen, sicher geborgen geführt,durch das was war - das war und ist...wunderbar. Neue Welten sind erschlossen - heute fühle ich mich wohlig umschlossen. Bin schon gespannt wie`s weitergeht. DANKE liebe Grüsse Susanne
Eintrag von susanne vom 05. Oct. 2008 - 22:04

Sanftheit und Liebe
Sehr mächtiges, klares Arbeiten gepaart mit Sanftheit und viel Liebe... DANKE für Alles.
Eintrag von Matze vom 05. Oct. 2008 - 13:57

Danke Carmen
Liebe Carmen, vielen Dank für Deine tolle Hilfe am Sonntag bei den Auftstellungen, es war eine tolle Erfahrung für mich und ich kann sehr viel Kraft für mich selbst daraus gewinnen. Ich Danke Dir von ganzem Herzen! Schön das es Dich gibt. Liebe Grüsse Tina
Eintrag von Tina vom 23. Sep. 2008 - 14:32

Glück und Liebe
Hi Carmen, auf diesem Wege alles Liebe und jegliches Glück auf dieser Erde für Euch beide! Übrigens tolle Homepage, gefällt mir sehr gut. Mach weiter so und alles Gute von Till
Eintrag von Till Kugler vom 19. Sep. 2008 - 11:18

Danke Carmen!
Ein pures, demutsvolles Dankeschön an dich Carmen. Dafür, dass ich mich so getragen fühlen durfte am Aufstellungstag und auch für Deine begleitende, heilende Energie bei meiner Gesundung. Herzliche Umarmung und alles Gute für Dich! Susanne
Eintrag von Susanne Dümmler vom 26. Jun. 2008 - 08:40

Kraftvolle Heilungsarbeit Liebe Carmen, ich möchte Dir auf diesem Wege herzlich danken, wie kraftvoll und einfach du meinen persönlichen Heilungsweg unterstützen kannst. Es ist schwer in Worte zu fassen aber umso tiefer wahrzunehmen. Ich bin sehr dankbar, zu dir gefunden zu haben. Dir alles Liebe und Gute. Alexander
Eintrag von Alexander vom 02. May. 2008 - 15:14

KONTAKT und ADRESSE

Im hohlen Baum 19, 63150 Heusenstamm

Kontakt

Tel: +49 (0) 6106 8819060
Email: lebensquell@gmx.de
Skype: carmenk.stern

Bildnachweis:

Bilder Carmen K. Stern von Brigitte Sommer, Titelbilder Rosen von Carmen K. Stern

Newsletter

Hier kannst du meinen Newletter abonieren:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok