Liebe Nabhya - ich bin so froh, dass meine Ängste vor meiner Macht sich mehr und mehr in DEM entspannen können, so dass meine natürliche Kraft und Stärke jetzt sein darf. Und das als Frau. Und hier nichts mehr immitiert werden braucht - wie ein stolzer Pfau - in dem Glauben, mich so schützen.. Ich liebe und genieße diese Einfachheit des Lebens mehr und mehr. Gerade der kleine Verstand atmet immer mehr auf - er kann all das abgeben, was so unsinnig war und nur zu Schwermut führen kann. Es hat mich geschockt und mir auch große Angst gemacht, wie ich in diesem "In -die-Enge getrieben-Gefühl"auch in der spirituellen Szene, eine derartige Zerstörungswut in mir wahrgenommen habe - mit wem hätte ich darüber sprechen können. Ich hab's versucht. Es ist alles so verpönt. Ich danke dir sehr - liebe Nabhya - dass du den Raum lässt und ihn durch dein 'da sein ' und der Erklärungen mehr und mehr weitest, und ich es ansprechen kann, was da ist. Nur so kann pure LIEBE sein. Wie sehr meine menschengemachten Konzepte, die kulturellen und auch firmenkulturellen Konzepte, aber vor allem die spirituellen Konzepte - ob Religion oder NewAge mich derart unbewusst hat werden lassen - ich kann's oft nicht fassen. Die ganze Verurteilungsmaschinerie des identifizierten kleinen Verstandes, die darauf gründet - nicht klar genug gewesen zu sein - wer bzw. was ich wirklich bin. Und falle immer wieder mal - auf mich! rein. Doch die Hirngespinste werden immer kleiner. Mittlerweile kann ich die Botschaft verstehen - 'ganz der Verstand zu sein' - denn so geschieht Transzendenz. Ich bilde mir ein - das genau das hier geschieht - mit deiner Begleitung -
Danke liebe Nabhya. Sei umarmt W.