Liebe Carmen, das wollte gleich geschrieben werden... In tiefster Dankbarkeit und Liebe:

Einfachstes, feinstes, stilles Hiersein.
Still in feinster Lebendigkeit.
Feinster Traum des Hierseins auf Erden.

Es zeigt sich darin ein Phänomen wie die Vereinigung von Himmel und Erde innerhalb des Körpers, über das Kurzschließen der Chakren intensiv und tatsächlich in irgendeiner Weise tantrisch erlebt.
Zuerst geschieht Schauen danach, dem sich das Geschehen entzieht.
Dann ändert sich der Blickwinkel und es offenbart sich die Ebene der reinen Zeugenschaft, unbeeindruckt vom Geschehen selbst.
Raum gebend entfaltet sich daraus reinste Hingabe, in der das Phänomen ohne Einmischen, ohne Erwartung, ohne Festhalten, ohne Vorstellung einfach auftaucht und wieder vergeht.
Vollkommen erlebt wird.

Übrig bleibt wieder allerfeinstes Hiersein, transparent,
offen, einfach, in sich sicher und geborgen, erfüllt von sich Selbst und in sich friedvollst ruhend.

Tiefste Dankbarkeit für das Hiersein Dürfen in dieser Qualität und daß Du mich gelehrt hast, Das Hier als Wahrheit im Hiersein zutiefst wertzuschätzen und zu ehren. Alles Unwahre wird ausgelöscht.

Danke Carmen! Von ganzem Herzen Petra