Liebe Carmen, beim Weitertranskribieren ist irgendwie gerade noch ein Knopf aufgegangen. Immer habe ich irgendwie nach der Freude gesucht und sie nicht finden können. Heute ist mir klar geworden, diese Freude kommt nicht aus dem Wissen, zu existieren, es ist nicht die Freude zu sein. Sie strahlt ganz tief hervor aus der Wirklichkeit, aus der Gewissheit über meine Wahre Natur, aus der Gewissheit, nicht zu existieren. Und als diese Gewissheit hier sein zu können als Das. Inmitten des Traums von Existenz.Nicht mehr die Angst vor der Nichtexistenz, sondern die Freude und Dankbarkeit darüber, ganz tief zu wissen, daß ich in Wirklichkeit nicht existiere.Das berührt mich gerade sehr tief. Und es kommt gerade noch mehr zur Ruhe. Ein tiefes „Gott sei Dank“. Von Hier aus kann ich gut hier sein. Aus der Wirklichkeit kommt also diese enorme Liebe,
nicht zu ruhen, bis es klar ist, worum es Hier wirklich geht.In aller Einfachheit. Danke Carmen, in Liebe und Freude, von Herzen Petra.